34 Euro Android-Tablet für Indien

In Neu Dehli hat der kanadische Hersteller Datawind den weltweit billigsten Tablet Computer angekündigt.

Beim Aakash (Deutsch: Himmel) handelt es sich um ein Android-Tablet für nur 2276 Rupien (circa 34 Euro). Mit dem Tablet-Computer soll Millionen von Menschen der Zugang zum Internet ermöglicht werden. Zu den ersten Abnehmern des günstigen Tablet-PCs gehört die Indische Regierung welche Medienberichten zufolge gleich 100.000 Geräte geordert haben soll, um diese kostenlos an Studenten zu verteilen. Aber auch Menschen die nicht studieren sollen das Gerät günstig erwerben können. Laut dem Hersteller Datawind könnte der Preis des Tablets bald sogar auf umgerechnet 26 Euro fallen. Längerfristig soll auch ein Preis von 7,50 Euro möglich sein.

aakash

Das Unternehmen hat sich mit dem Billig-Tablet zum Ziel gesetzt, die Preisschranke für die Nutzung von Computern und den Zugang zum Internet zu senken. Damit soll das Internet in Indien nun auch den Massen zugänglich gemacht werden. Zunächst soll der Aakash, von dem aktuell 700 Stück produziert werden, über Schulen und Universitäten vertrieben. Der Tablet-PC ist Teil eines großangelegten Programms zur Verbesserung des indischen Bildungssystems, denn rund 39 Prozent der Inder können weder lesen noch schreiben.

Dabei hofft das Unternehmen auf einen ähnlichen Effekt wie schon bei der mobilen Kommunikation. Hier hatte ein Großteil der Bevölkerung statt eines Telefons gleich zu einem Mobiltelefon gegriffen. Bei den Computern und Notebooks erhofft man sich mit dem Tablet nun einen ähnlichen Effekt.

Technisch ist der Aakash mit einem 7 Zoll großen Touchscreen, Wifi-Modul und zwei USB-Eingängen ausgestattet. Als Betriebssystem kommt Android in der Version 2.2 zum Einsatz. Die Akkulaufzeit ist mit 180min relativ kurz bemessen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Tablets
Kommentare: 5
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.