LG stellt G Pad 8.3 vor

LG hat offiziell sein neues G Pad 8.3 Tablet vorgestellt. In Berlin auf der IFA 2013 soll das Tablet zum ersten Mal in der Öffentlichkeit zu sehen sein.

Bereits vor einigen Wochen brodelte es in der Gerüchteküche rund um das neue Tablet von LG. Nun hat LG, wenige Tage vorm Start der IFA 2013 in Berlin, den Vorhang fallen gelassen und das G Pad 8.3 offiziell vorgestellt.

LG G Pad 8.3


Wie der Name schon erahnen lässt, ist das Tablet mit einem 8,3 Zoll großen Display ausgestattet das mit 1.920 x 1.200 Pixeln auflöst und eine Pixeldichte von 273ppi vorweist. Weiter kommt im G Pad 8.3 ein Qualcomm Snapdragon 600 Quad-Core-SoC zum Einsatz, der mit einem Takt von 1,7 GHz arbeitet. Diesem steht ein 2 GByte großer Arbeitsspeicher zur Verfügung, für eigene Inhalte bringt das Tablet 16 GByte mit sich. Von einer Erweiterbarkeit des internen Speichers mittels Kartenslot ist in der offiziellen Pressemitteilung nichts zu lesen. Der interne Akku sorgt mit 4.600 mAh für ausreichend Ausdauer. Mit 338 Gramm ist das G Pad 8.3 angenehm leicht.

Beim Betriebssystem setzt LG auf Android Jelly Bean in der Version 4.2.2. Über die QPair-App soll zudem jede Nachricht und jeder Anruf, der auf einem Smartphone erscheint, auch auf dem Tablet angezeigt werden. Zudem sollen Nachrichten auch über das Tablet beantwortet werden können. Weitere Features wie das Aufwecken des Geräts durch klopfen auf das Display sind schon vom G2 bekannt.

Genaue Informationen zum Marktstart hat LG bisher noch nicht geliefert. Gerüchten zu folge soll das G Pad 8.3 schon Mitte Oktober in Deutschland in den Handel kommen. Weiter plant LG offenbar eine Bundle-Aktion mit dem G2 Smartphone, bei dem die Geräte im Paket günstiger erworben werden können. Mehr Informationen wird es wohl im Laufe der IFA 2013 geben. Wer das Tablet, sowie das G2-Smartphone einmal vor Ort ausprobieren möchte, hat in Halle 11.2 die Möglichkeit dazu.
Veröffentlicht:

Kategorie: Tablets
Kommentare: 0
Tags
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.