Computex 2010: USB 3.0, Super Talent, Choiix und mehr

Zum 30igsten Mal öffneten die Pforten der Computex, der größten asiatischen Computermesse am 01.06.2010, direkt vor den Toren der Hersteller in Taipei/Taiwan. Wir sind zwar bedingt durch einige Unwegsamkeiten dieses Jahr nicht direkt vor Ort, jedoch kennen wir viele Leute die uns direkt von der Messe berichten und uns so auf dem laufenden halten. Diesmal wird neben den üblichen Pressemeldungen berichtet über USB 3.0, Netzteile mit "90+ Zertifizierung" und mehr.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Chih-Kang Wang, Chairman der Taitra (Taiwan Trading), eröffnete pünktlich die Show. Das Messevolumen ist dieses Jahr 8% größer als letztes Jahr – mit 1715 Ausstellern und 4861 Ständen geht man zuversichtlich in die Messezeit. Seitdem erwarten die Aussteller ihre Besucher und hoffen auf kräftige Nachfrage und dicke Bestellungen. Bis einschließlich Sonntag sind hier noch einige Geschäfte zu machen.
Der erste Eindruck ist äußerst positiv. Menschen über Menschen – erwartungsvoll stürmen sie die Hallen. Überall blinkt und glitzert es von der Decke bis zum Boden. Und als ob das nicht schon genügend die Aufmerksamkeit strapaziert kreuzen aller paar Sekunden die Boothgirls die Messe-Wege. Boothgirls sind junge hübsche Frauen die von den Herstellern „werbeträchtig bekleidet“ wurden (mehr oder weniger), um die Messebesucher zu den eigenen Ständen zu locken.

   
(*klick* zum Vergrößern)


  
(*klick* zum Vergrößern)


Auf dem neuen Messegelände in Nangang sticht eins hervor: USB 3.0. Ein jeder Stand welcher in irgendeiner Form USB mit verbaut, schreibt sich dick „HighSpeed“ USB auf die Fahne. Ob es nun externe Geräte sind, USB-Speicher oder auch die ersten Mainboards – USB überall. Umso erstaunlicher ist, dass beim langjährig etablierten Speicherriesen SanDisk kein einziges USB 3.0 Gerät zu finden ist.

War es doch lange ein umstrittenes Thema, ob nun 80Plus Gold Zertifizierungen für Netzteile bezüglich der Mehrkosten beim produzieren auch Sinn macht – jetzt scheint man darüber hinweg zu sein, denn diese Gold-Stücke von Netzteilen sind hier förmlich angeschwemmt. Einige Anbieter sind über das Ziel hinausgeschossen und bieten bereits Zertifizierungen die es noch gar nicht gibt.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Beeindruckt hat Super Talent mit ihrem neuen Memory-Stick. Etwas größer in der Bauform – aber auch schnelle in der Performance. Der 256 GB Stick (!!!) liest mit 313 MB/s und schreibt 141 MB/s in seinen Speicher. Das ist ein Zigfaches einer normalen Festplatte und dabei genießt man noch die Vorteile eine Solid State Disk (SSD). Natürlich ist der Stick mit USB 3.0 Schnittstelle ausgestattet.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Choiix, die „Modemarke“ von Cooler Master, bietet dem Reisenden praktische Accessories. Besonders ins Auge stechen hier die neuen „Zusatzbatterien“ die Choiix aussagekräftig „Power Fort“ nennt. Ein handliches Gerät in etwa der Größe eines Smartphones bietet 2700 mAh zum mehrmaligen Batterie nachladen eines jedem USB-ladefähigen Endgerätes wie MP3 Player, Mobiletelefon, PSP usw. an. Auch soll die Leistung reichen, um den neuen iPad damit zu laden. Die kleinere Variante mit 1500 mAh ist fast so klein wie ein größeres Feuerzeug.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Minitec Computer verwandelt einen langweiligen PC in ein Rennauto. Kleine Autos wie man sie aus dem Modellsport kennt bieten hier die Basis für die Aufnahme eines Mini-ITX-Mainboards. Schick gemacht – aber leider konnte keiner am Stand erklären, wo der Einschalter ist.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Natürlich stehen die uns in den letzten Monaten so ans Herz gewachsenen und jetzt überall zum Spottpreis erhältlichen Laptops auch hier auf der Computex aus. In allen Farben, Größen und Ausstattungen. Ja hier muss der Hersteller schon was bieten, um sich von der Konkurrenz abheben zu können. Einfach zu viele Anbieter mit unaussprechlichen Namen – gut dass nicht alle unseren Supermarkt nebenan beliefern, denn das Personal müsste nur zum aussprechen des Firmen-Namens geschult werden.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Ein besonders schicker Home-Entertainment-PC, komplett wassergekühlt mit neuester Core-i5-Technik im sehr attraktiven rot eloxiertem Aluminium, steht in einer der Seitengänge. Die besonders großen Kühlrippen seitlich machen den Abtransport der anfallenden Wärme möglich. Drei 2,5“ Festplatten laufen im RAID-Verbund und neben dem Prozessor ist die Grafikkarte und das Speichermodul am Kühlwasserkreislauf angeschlossen. Wirklich Schade, dass das 2600 USD teure Stück nicht in Europa erhältlich sein soll.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.


Veröffentlicht:

Kategorie: Technic3D internes
Kommentare: 3
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.