Webwatch-Auswahl der Woche unserer Partner

Dabei sind Just Cause 2 Benchmarks , Intels Gulftown-CPU im Test: Core i7-980X auf Westmere-Basis und RAM-Konfigurationen bis 24 GB im Praxistest.

  • PCGH

Just Cause 2: Geforce-exklusive Effekte im Detail - Update: Benchmarks mit und ohne CUDA

"Die Demo von Just Cause 2 bietet neben Action satt Nvidia-exklusive, verbesserte Grafik mittels CUDA. PC Games Hardware zeigt Ihnen die Unterschiede anhand von Screenshots."

Intels Gulftown-CPU im Test: Core i7-980X auf Westmere-Basis

"Mit dem Core i7-980X und der Westmere-Architektur stellt Intel den ersten Hexa-Core-Prozessor für Desktop-PCs vor. Im Test prüft PC Games Hardware, was der Sechskern-Chip in Spielen und Anwendungen leistet."

  • Hardwareluxx

Intel Core i7-980X Extreme Edition

"Sechs Kerne sind "in": Am heutigen Tag stellt Intel den Core i7-980X als neues Prozessor-Flaggschiff vor. Wir haben die neue CPU für einen Test erhalten und präsentieren neben den technischen Details eine Reihe Benchmarks. Neben den sechs Kernen handelt es sich aber hauptsächlich um eine Verschmelzung der Nehalem- und Westmere-Architekturen, sodass viele bekannte Techniken auch im Prozessor mit dem Codenamen "Gulftown" schlummern."

  • PC-Max

Gulftown Intel Core i7 980X 666

"In den letzten Jahren hat sich die Entwicklung in Richtung Mehrkernprozessoren langsam aber sicher ihre Bahnen durch den weiten Hardware-Dschungel gebahnt. Auch wenn anfangs nur wenige Programme mit dem plötzlich gestiegenen Angebot an verfügbaren Kernen etwas anfangen konnten, so war die Etablierung des neuen "Multi-Core-Trends" nicht mehr aufzuhalten. Bereits seit über zwei Jahren gehören nun zentrale Recheneinheiten mit bis zu vier Kernen zum guten Standard und erfreuen die Käufer mit ihrer Leistung. 2010 erfolgt nun der nächste Schritt - die Hexa-Cores kommen!"

  • Computerbase

Intel Core i7-980X Extreme Edition

"Knapp zehn Wochen nach dem offiziellen Start der ersten 32-nm-Prozessoren von Intel schickt der Chipriese ein besonderes Exemplar ins Rennen. Denn hinter dem Codenamen „Gulftown“ verbirgt sich nichts anderes als der erste Sechs-Kern-Prozessor, der für den Desktop-Betrieb vorgestellt wird. Mit dem Start zum 16. März 2010 will der Marktführer zeigen, was man aus der 32-nm-Technologie alles machen kann. Dass diese Fertigung zweifelsohne beeindruckend ist, haben die Clarkdale-Prozessoren als Core i3 und Core i5 bereits gezeigt. Doch mit dem Intel Core i7-980X Extreme Edition wird nicht gekleckert, sondern richtig geklotzt."

  • Hardware-Mag

RAM-Konfigurationen bis 24 GB im Praxistest

„Die Preise für Arbeitsspeicher sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gefallen. So bekommt man aktuell bereits ab knapp 90 Euro ein 2x 2 GB Dual-Channel DDR3-Speicherkit; entsprechende Triple-Channel Kits, bestehend aus drei Modulen mit jeweils 2 GB Kapazität, wechseln ab etwa 120 Euro den Besitzer. Während dieser Trend durch stetig verbesserte und weiterentwickelte Halbleitertechnologien bekräftigt wird, scheinen auch die Anforderungen von Betriebssystemen und Applikationen bzw. Spielen anzusteigen. […] Hierzu haben wir uns verschiedene DDR3-Kits in unser Testlabor eingeladen, um die folgenden Setups überprüfen zu können: 1x 2 GB, 1x 4 GB, 2x 2 GB, 3x 2 GB, 2x 4 GB, 3x 4 GB und 6x 4 GB. Damit untersuchen wir nicht nur die mutmaßlichen Vorteile von bis zu 24 GB Arbeitsspeicher, sondern auch die Vorzüge von Triple-Channel.“


Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.

Veröffentlicht:

Kategorie: Webwatch
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.