Webwatch-Auswahl der Woche unserer Partner: Phenom II X6 1090T-AMD 890FX und 880G

Dabei sind Phenom II X6 1090T und 1055T, Sapphire HD 5870 Toxic/2G, AMD 890FX und 880G, Supersampling Anti-Aliasing auf GeForce GTX 470/480 und ATi Radeon HD 5870 CrossFire vs. HD 5970.

  • PCGH

Sapphire HD 5870 Toxic/2G im Hands-on-Test: Was bringen 2.048 MiB VRAM?

"AMDs Partner legen nach: Die Radeon HD 5870 und HD 5850 sind erstmals mit 2.048 MiB Videospeicher erhältlich. Was Spieler davon haben, klärt unser Hands-on-Test der Sapphire Radeon HD 5870 Toxic 2GB."

Phenom II X6 1090T und 1055T im Test: Sechs CPU-Kerne zum Kampfpreis

"Was leisten der Phenom II X6 1090T und der X6 1055T im Test? Mit dem Thuban schickt AMD seine ersten Sechskerner ins Desktop-Rennen. PC Games Hardware testet die neuen Hexacores im Vergleich zu Intels und AMDs aktuellen CPUs."

  • Hardwareluxx

AMD Phenom II X6 1090T - mit sechs Kernen gegen Intel

"Im Desktop-Bereich hat sich AMD in der Vergangenheit darauf beschränkt, den Phenom II X4 in diversen Varianten am Markt anzubieten: Mal mit einer etwas schneller getakteten Variante, mal mit einem niedrig getakteten und energiesparenden Modell. So richtig Paroli bieten konnte man Intel aber seit der Einführung des Core i7 nicht mehr. Intels Nehalem-Design und die folgenden Kernvarianten stachen AMD in diversen Bereichen aus. Nur im kostengünstigen Segment hatte man einige Vorteile, da die Plattform preislich sehr attraktiv war und ist. Intel hat hier zwar auch ein paar Alternativen, aber AMD eine deutlich größere Produktvielfalt und Auswahl. Mit dem Phenom II X6 stößt AMD nun auch wieder in den Performance-Bereich vor: Sechs Kerne mit 3,2 GHz sollen verlorenen Boden gut machen."

AMD 890FX und 880G

"Nachdem AMD Anfang März und damit pünktlich zur CeBIT den neuen 890-GX-Chipsatz ankündigte, folgen nun weitere Modellvarianten. Mit dem 890FX ist nun auch die High-End-Variante mit von der Partie, die sich besonders an Gamer und Overclocker richtet. 880G und 870 sollen eher den Office-Markt und Heimanwender ohne Gaming-Ambitionen ansprechen. Die wichtigsten Features sind dabei nahezu identisch und so spielt erneut die Ausstattung eine entscheidende Rolle. In einigen Benchmarks und Messungen wollen wir uns neben den Details die Vor- und Nachteile etwas genauer anschauen."

  • Computerbase

Sechs Mainboards für Sechs Kerne

"Zum Start der Sechs-Kern-Prozessoren von AMD wird insbesondere auch mit der Kompatibiltät zu älteren Platinen samt dem dazu gehörigen Sockel AM2+ geworben. Wir haben uns ein bunt gemischtes Feld aus AM2+- und AM3-Mainboards geschnappt und nachgesehen. Nein, all zu rosig sieht es aktuell noch nicht aus."

SSDs von Corsair, SuperTalent und Intel

"Wir vergleichen Corsairs Nova Serie mit der SuperTalent Ultradrive GX2 und Intels X25-V. Dabei liegt der Fokus auf den Leistungsunterschieden zwischen verschiedenen Flash-Chips. Wir zeigen, wie gut die Chips von Intel, Micron und Toshiba in Kombination mit Indilinx' Barefoot Controller wirklich sind."


  • 3DCenter

Supersampling Anti-Aliasing auf GeForce GTX 470/480

"Beim Launch der Radeon HD 5850/5870 hatte ATI mit Supersampling Anti-Aliasing überrascht – genauso wie es dann wieder etwas überraschend war, das nVidia dieses Feature beim Launch der GeForce GTX 470/480 nicht offerierte. Nun aber scheint es so, als würden GeForce GTX 470 & 480 in der Tat Supersampling Anti-Aliasing beherrschen – und dies gerade unter neueren DirectX-10/11-Spielen, was doch wesentlich interessanter ist als das (faktisch) auf DirectX9-Titel beschränkte ATI-Feature."

  • HT4U

Hexa-Core für alle! - AMD Phenom II X6 im Test

„Heute stellt AMD ihre Antwort auf Intels Hexa-Core Gulftown vor. Doch reicht die Leistung der neuen AMD-Prozessoren um mit den Konkurrenten aus dem Hause Intel mit zu halten? Welche Auswirkungen hat die Turbo-CORE-Funktion? Dies sind nur zwei der Fragen, welche wir mit dem heutigen Artikel klären wollen.“

  • Hardware-Mag

ATi Radeon HD 5870 CrossFire vs. HD 5970

„Nachdem wir uns in einem der zurückliegenden Artikel im Bereich Grafikkarten bereits die Sapphire Radeon HD 5970 OC-Edition genauer angesehen, möchten wir die Thematik "Dual-GPU" noch weiter untersuchen. Die HD 5970-Karte basiert auf zwei RV870 XT Grafikchips und kann damit auf die geballte Rechenleistung von 2x 320 Shader-Prozessoren setzen. Um die Leistungsaufnahme und Temperaturentwicklung der GPUs auf einem einzelnen PCB besser unter Kontrolle zu bekommen, hat man im Vergleich zur Radeon HD 5870 die Frequenzen deutlich reduziert. Insgesamt handelt es sich bei der Radeon HD 5970 um eine Kombination aus HD 5870 Chip und HD 5850 Frequenzen. Leistungsmäßig sollte die Radeon HD 5970 somit zwischen den HD 5850 CrossFire und HD 5870 CrossFire liegen, was wir auf den folgenden Seiten genauer untersucht haben. Dabei sind wir nicht nur auf die 3D-Leistung der Karte eingegangen, sondern haben außerdem die Leistungsaufnahme, die Temperaturen und die entstehende Geräuschentwicklung der aktiven Kühlung im Detail untersucht. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!“

  • Planet3DNow!

AMD Phenom II X6 "Thuban"

„Gleich zwei neue Produkte aus dem Hause AMD haben heute ihre Weltpremiere. Zum Einen wird am heutigen Tag AMDs neuer High End-Chipsatz 890FX vorgestellt, welcher Enthusiasten-Mainboards beflügeln soll. Doch damit nicht genug. Denn zeitgleich stellt AMD eine neue Prozessor-Generation vor, die zusammen mit dem neuen Chipsatz eine neue Performance-Plattform hervorbringt.“



Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.

Veröffentlicht:

Kategorie: Webwatch
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.