Internet Explorer Nutzer doch nicht dümmer als andere

Windows Internet Explorer 8 Logo s
In den letzten Tagen ging eine Studie über die Intelligenz von Browsernutzern durch die Medien und erregte viel Aufmerksamkeit. Diese Studie soll eine Fälschung sein.

In der Studie machten angeblich 100.000 Browsernutzer einen IQ-Test. Dabei schnitten Nutzer des Internet Explorers auffällig schlecht ab, während Nutzer des Browsers Opera sehr gut da standen.
Damit sorgte die Studie für die Verärgerung der Nutzer des Internetexplorers, die angeblich nur einen IQ von 80 - 90 (durchschnittlich) hätten. Ein IQ in diesem Bereich gilt als "lernbehindert". Nutzer des Browsers Opera wurden mit einem IQ von 120 als "überintelligent" dargestellt.

Natürlich forschten nach dieser Aufregung einige Redaktionen und Nachrichtenagenturen nach und fanden heraus, dass die Studie höchstwahrscheinlich frei erfunden und die Website komplett gefälscht oder teilweise von Central Test kopiert ist.

Das dahinter stehende Unternehmen "AptiQuant" gab dazu bis jetzt noch keinen Kommentar ab. Wie man allerdings recht schnell selber erkennen kann ähneln sich die Seiten von AptiQuant und Central Test sehr stark. Die Website von ApTiQuant wurde allerdings erst am 17.07.2011 registriert.

Die Webseiten von AptiQuant und Central Test im Vergleich


Die Browsernutzer können nun aufatmen und müssen nicht, wie in vielen Foren empfohlen, einen anderen Browser verwenden um intelligenter zu wirken.
Veröffentlicht:

Kategorie: Webwatch
Kommentare: 1
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.