Wissenschaftler aus Florida bauen Computer mit Rattengehirnen

So skurril es klingen mag, die Wissenschaftler der Abteilung für biomedizinische Technik der Universität Florida arbeiten an einem 'Hybrid-Rechner', der mit Gehirnen von Rattenembryos arbeitet.

Der Computer besteht aus herkömmlichen Bauteilen und der biologischen 'Komponente', die selbst denken soll. In den ersten erfolgreichen Versuchen der Wissenschaftler züchteten diese 25.000 Gehirnzellen eines Rattenembryos und schlossen diese an 60 Elektronen an. Nach einigen Versuchen schaffte es der Computer einen simulierten Jet vom Typ F22 zu steuern. Anfangs stürzte dieser immer wieder ab, allerdings lernte der Computer den Jet zu steuern und konnte sogar mit starken Winden umgehen. Einsatzzwecke für diese bahnbrechende Technologie könnte zum einen im militärischen liegen, zum Beispiel dem steuern eines Jets in gefährlichen Missionen oder die Erforschung von neuronalen Krankheiten wie Epilepsie.
Veröffentlicht:

Kategorie: Webwatch
Kommentare: 4
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.