Dropbox-Konten gehackt

Anscheinend wird es mal wieder Zeit die Passwörter zu ändern. Diesmal sollen sieben Millionen Dropbox-Konten gehackt worden sein.

Der Online-Speicher Dienst Dropbox vermutet jedoch nicht wie von den Hackern angegeben einen Angriff auf sich selbst, sondern das Benutzernamen und Passwörter der Kunden von anderen genutzten Diensten entwendet worden sind.
Zunächst wurden 6.937.081 Anmeldedaten kompromittiert und öffentlich gemacht, welche nach Stichproben auch bei Dropbox funktionieren. Das Problem ist wieder dasselbe, wenn Anwender den identischen Nutzernamen und Passwort auf verschiedenen Plattformen zum Einsatz kommen lassen.
Welcher externer Dienst vom Datenklau nun wirklich betroffen ist, ist derzeit noch nicht bekannt. Wir empfehlen auf jedenfall den Dropbox-Zugang mit Passwort zu ändern und gegebenenfalls auch den für andere Dienste. Wie man seine Passwörter sicherer ablegen kann, haben wir bereits zusammengefasst.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.