Pebble Time: Kickstarter-Ziel in wenigen Minuten erreicht

Mit einer neuen Software-Plattform, optimiertem Design und farbigen E-Paper-Display bereitet Pebble seine zweite Smartwatch-Generation vor. Wieder einmal nutzt der Hersteller für die Finanzierung eine Kickstarter-Kampagne. Nur wenige Minuten nach dem Start war die Finanzierung des Projekts bereits gesichert.

Pebble Time, so heißt die zweite Generation der Smartwatch. Gegenüber dem Vorgänger fällt die Smartwatch mit 9,5 Millimetern rund 20 Prozent dünner aus. Trotz der kompakteren Bauweise und dem Color-E-Paper-Display soll die Akkulaufzeit von rund sieben Tagen aber erhalten bleiben. Darüber hinaus kann der Benutzer über das integrierte Mikrofon künftig auch Benachrichtigungen, etwa von Whatsapp, beantworten. Geschützt wird das Display der Uhr von Gorilla Glass, weiter ist die Time wie der Vorgänger wasserdicht.


Als Ziel für die Kampagne hat Pebble 500.000 US-Dollar innerhalb von 31 Tagen gesetzt. Die angepeilte Summe wurde bereits nach wenigen Minuten erreicht, nach einer halben Stunde belief sich die Finanzierung der Kampagne schon auf über eine Millionen US-Dollar. Aktuell sind bereits knapp 40.200 Unterstützer mit an Bord und rund 8,6 Millionen US-Dollar für die Finanzierung gesichert. Wer noch Interesse hat die Kampagne zu unterstützen und sich eine Pebble Time zum Vorzugspreis zu sichern, der sollte bei Kickstarter vorbeischauen.

Die Pebble Time wird mit Android Smartphones ab Android 4.0 und iOS 8 ab dem iPhone 4s kompatibel sein. Über Kickstarter kostet die Smartwatch derzeit 179 US-Dollar, später peilt der Hersteller 199 US-Dollar an. Ausgeliefert werden soll die Pebble Time ab Mai 2015. Derzeit ist die Uhr in den Farbvarianten Schwarz, Weiß und Rot erhältlich, wobei das Stahlgehäuse je nach Farbe schwarz oder silber ist.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.