CeBIT prognostiziert für 2011 einen Aufschwung

 



Die Hightech-Branche in Deutschland sieht sich nach langer Durststrecke und ausbleibenden Ausstellern wieder im Aufschwung. Die Nachfrage insbesondere in der Informationstechnik ziehe immens an, der Investitionsstau bei den Unternehmen löse sich auf, erwähnte BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer heute zum Auftakt der CeBIT in Hannover. Nachdem der Umsatz bei vielen Unternehmen Anfang 2010 stagnierte wird für das Jahr 2011 ein immenses Wachstum erwartet. Währenddessen hofft der BITKOM-Präsident in der bereits kochenden Debatte um verstärkte Datensicherheit im Internet auf einen Dialog mit der Politik.

Morgen startet die CeBIT 2010 offiziell für alle Fachbesucher, bis einschließlich Samstag stellen rund 4150 Unternehmen aus 68 Ländern ihre Produktinnovationen und Neuheiten für das laufende Jahr aus. Die Messe steht dieses Jahr voll im Zeichen der „Connected Worlds“, klassische Schwerpunkte der CeBIT wie Business IT, Communications, ICT Infrastructure, Public Sector und "Future Parc" stellen laut Veranstalter Anwendungen in den Mittelpunkt und werden um neue Inhalte ergänzt. So werden die Themen IT-Sicherheit sowie "Banking & Finance" unter einem Dach vorgestellt. Die Bereiche Telematik, Navigation, Logistik und Automotive firmieren unter dem erneuerten Titel "Destination IST".

Erstmals im CeBIT-Portfolio findet sich die Präsentation "Advanced Office and Conference Solutions" mit Lösungen zu Konferenztechnik, Office Processes und Büroausstattung. Ebenfalls brandneu ist das Thema "Next Level 3D", unter dem Technologien zur 3D-Stereoskopie für Kino, Home und Office zusammengefasst sind. Hierfür werden auch viele renommierte Hersteller, wie bspw. Samsung Produkthighlights vorstellen. Vor allem auf 3D-Stereoskopie wird dieses Jahr auch für Heimanwender und auch für das Wohnzimmer zu haben. Weiter ausgebaut werden die bisherigen Fokus-Themen Webciety für Web Communities auch vom 02.-06.03.2010 zur Debatte stehen.
Erneut steht die CeBIT im Zeichen von „Green IT“, d.h. umweltfreundliche Informationstechnik stehen wieder zur Debatte. Daneben gibt es zahlreiche Kongresse und Sonderschauen.

Die CeBIT soll der IT-Branche den neuen erhofften Schwung geben. Auf der Messe werden Geschäfte im Volumen von etwa 7,5 bis 10 Milliarden Euro“ erwartet. Im vergangenen Jahr sank der Gesamtumsatz der Informationstechnologie und Telekommunikation (ITK) in Deutschland um ca. 4,3 Prozent auf 139,5 Milliarden Euro. Technic3D wird tagesaktuelle Berichterstattung über Messehighlights und Nachrichten führen.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.