Maxon gibt Übernahme von Py4D bekannt

Maxon, Hersteller von CINEMA 4D gibt heute die Übernahme der Python-Anbindung Py4D bekannt.

Ende 2009 wurde bereits eine strategische Kooperation mit dem Py4D-Hersteller Tuningchannel bekanntgegeben. Py4D-Programmierer Sebastian Rath kümmert sich nun bei MAXON um die Anbindung von Python an zukünftige Versionen von CINEMA 4D.

Py4D erweitert CINEMA 4D um eine Schnittstelle zur Programmiersprache Python, und bietet damit allen Anwendern von MAXONs 3D-Paket eine weitere Möglichkeit, die Software mit eigenen, maßgeschneiderten Funktionen zu erweitern. Python ist eine Programmiersprache, die verhältnismäßig leicht zu erlernen sein soll. Eine Besonderheit stellen die zahlreichen Skripte und Bibliotheken dar, die frei erhältlich sind, und in eigene Projekte eingebunden werden können. Mit Hilfe von Python können verschiedene Applikationen miteinander Daten oder Informationen austauschen.

Harald Schneider, Technischer Geschäftsführer und Mitgründer von MAXON unterstreicht: "Mit der Python-Anbindung für unsere Produkte möchten wir den Anwendern aber auch Entwicklern die Möglichkeit geben, möglichst einfach eigene Funktionalität hinzuzufügen. Python ist dazu der flexibelste und beste Weg."

Bis zur kompletten Integration von Py4D in CINEMA 4D steht auf www.py4d.com die aktuelle Betaversion, sowie ein Diskussionsforum und weiteres unterstützendes Material zur Verfügung.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.