Internet-Tablet von United Internet zum DSL-Vertrag

Einem unbestätigten Bericht der „Wirtschaftswoche“ zu Folge will die United Internet AG einen eigenen Tablet-PC im Low Cost Bereich veröffentlichen, um der stagnierenden Kundenanzahl im DSL-Bereich entgegenzuwirken. Zum Konzern gehören auch der 1&1 Internetanbieter und die E-Mail-Services GMX und WEB.de. Ab Juli 2010 soll das Tablet in Verbindung mit einem DSL Vertrag an den Mann gebracht werden. Sobald es Fuß fassen kann soll auch der Einzelverkauf zu erschwinglichen Konditionen in Erwägung gezogen werden. Neben dem Verkauf von Telefon-, DSL- und Mobilfunk-Anschlüsse soll ein auf das Android-OS basierende Tablet auf den Markt kommen. Der iPad-Konkurrent soll das „Pad für alle“ werden und deutlich billiger als Apples Vorzeigemodell. Das Tablet wird über WLAN und UMTS-Konnektivität verfügen und auf dem Android OS basieren. Es sei auch ein hauseigener AppStore in Planung. Als Netzwerk soll das Tablet die Vodafone-Kapazitäten benutzen, da die Mobile Internet AG im Mai 2010 einen Vertrag mit dem Telefonanbieter aushandeln konnte.

In den Grundfunktionen wie Touchscreen, WLAN und UMTS-Verbindung soll das Tablet dem iPad ähneln – oder auch jedem anderen aktuellen Tablet, denn die Grundfunktionen sind meistens überall identisch. Genaue Details zu der Funktionspalette sind bis dato Mangelware.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.



Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 3
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.