Gamescom 2010: Positive Messeentwicklung erwartet

Neue Steuergeräte und 3D: Das sind die diesjährigen wichtigsten Trends bei Europas größter Computerspielemesse Gamescom in Köln. „In Zukunft werden alle Spielekonsolen über intuitive Steuergeräte verfügen“, sagte Olaf Wolters, Geschäftsführer des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU), am Mittwoch in Köln. Bei der vom 18. bis zum 22. August dauernden Messe können die Besucher die neuen Geräte und Spiele ausprobieren.

In den USA wurden die drei Top-Entwicklungen bereits gezeigt - auf der E3 im Juni in Los Angeles. Dazu gehören "Kinect" für Microsofts Xbox, das komplett Controller-lose Bedienkonzept, das ehemals unter dem Projektnamen "Natal" bekannt war, und das entsprechende Pendant von Sony namens Move, das mit seinen zwei Controllern aber eher an die Eingabegeräte der Nintendo Wii erinnert. Passende Spiele würden von einigen Firmen als Weltpremieren in Köln gezeigt. Nummer drei ist der neue Nintendo 3DS, der nicht nur die tragbare Konsole der Japaner in die nächste Generation bringt, sondern auch durch die 3D-Kompatibilität.

Vor allem durch die neue Hardware erwartet der BIU in diesem Jahr einen Umsatzschub. 2009 sei der Spielemarkt in Deutschland trotz Krise einigermaßen stabil geblieben, sagte Wolters. Es wurden 57,7 Millionen Spiele verkauft - genauso viele wie im Vorjahr. Der Software-Umsatz sei wegen etwas gesunkener Preise aber um 2 Prozent auf 1,56 Millionen Euro zurückgegangen. Der Hardware-Umsatz sank um 5 Prozent auf 932 Millionen Euro, weil die aktuellen Spielekonsolen inzwischen schon etwas veraltet seien und die Nachfrage entsprechend nachgelassen habe.
Zur Gamescom 2010 erwarten die Veranstalter mehr als 245.000 Besucher und über 460 Aussteller - etwas mehr als bei der Premiere im vergangenen Jahr. Die Besucher können Neuheiten an mehr als 10.000 Spielstationen in den Hallen testen. Für Online-Spiele gibt es dieses Mal einen separaten eigenen Bereich. Diesjähriges Partnerland der Gamescom ist Kanada. Ein Fachkongress beschäftigt sich mit den Themen Jugendschutz und Sicherheit im Netz. Die Messe wird von einem Rahmenprogramm aus Musik und Ausstellungen in der Kölner Innenstadt begleitet.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.


Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 3
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.