Ubisoft: Umsatzzahlen bekannt gegeben

Der französische Publisher Ubisoft hat die geschätzten Zahlen für das erste Geschäftsquartal 2010/11 bekannt gegeben und kann einen ordentlichen Gewinn erzielen.

1,9 Millionen Verkäufe für Splinter Cell: Conviction. So konnte man 160 Millionen Euro einfahren, was gegenüber dem Vorjahr (83 Mio. Euro) einem satten Anstieg von 93 Prozent entspricht. Damit hat man die nach Analysten erwarteten 145 Mio. Euro übertroffen.
Auch Just Dance, Assassin's Creed 2 und Avatar konnten weiterhin gute Verkaufszahlen verzeichnen.

Für das zweite Quartal verspricht sich Ubisoft mit dem Multiplattform-Titel Tom Clancy’s HAWX 2 und RUSE einen vielversprechenden Umsatz. Hierbei geht der Publisher dabei wie im Vorjahr von einem Umsatz von 83 Mio. Euro aus. Für das gesamte Geschäftsjahr sieht man auch weiterhin die Rückkehr in die schwarzen Zahlen.

Die Verschiebung von Driver: San Francisco in das vierte Geschäftsquartal (Januar – März 2011) wird mit dem starken Wettbewerb zu Weihnachten begründet. Somit bleiben kaum Spiele für diesen Zeitraum übrig, lediglich Assassin's Creed: Brotherhood ist zurzeit interessant.

Auch der Konsolenmarkt wird mit Xbox 360 Kinect und PlayStation Move wieder belebt. Demzufolge bietet Ubisoft passende Spiele wie „Your Shape: Fitness Evolved“,“ Just Dance 2“ oder der Lizenztitel „Michael Jackson Video Game“ sollen insbesondere viele Entertainment begeisterte Spieler an den Bildschirm locken.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.

Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.