Electronic Arts trennt sich von Ubisoft Anteilen

Mehrere Jahre lang hatte Electronic Arts Anteile an dem französischen Publisher Ubisoft besessen. Die Investition von 14,8 Prozent des Gesamtkapitals der Franzosen war durchaus als strategische Option gedacht gewesen.

Electronic Arts wollte eventuell den ein oder anderen Konkurrenten aufkaufen. Es gab beispielsweise vor fünf Jahren angeblich konkrete Verhandlungen mit Ubisoft. Yves Guillemot und seine Familie stellten sich dem Vernehmen nach jedoch quer und verhinderten jenes Vorhaben.

Electronic Arts hat alle zuvor erworbenen Anteile an Ubisoft wieder verkauft. Das US-Nachrichtenmagazin Bloomberg hat erste Angaben darüber gemacht: Demnach hat EA bei diesem Geschäft 94 Millionen Euro eingenommen, während der Kauf der Anteile vor sechs Jahren 68,9 Millionen Euro gekostet hat. Damit ist EA wohl nicht mehr an einer Übernahme des französischen Entwicklers interessiert. Aus welchem Grund Electronic Arts nun die Anteile verkauft hat, ist bislang unbekannt.

Für Fragen, Hinweise oder Meinungen bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.

Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.