Apple: Deutlicher Gewinnzuwachs um 78 Prozent

Der kalifornische Computer-Hersteller Apple hat im zurückliegenden Quartal erneut deutliche Zuwächse erzielen können. Das geht aus den nun vorgelegten Bilanzen hervor.

Demnach erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 15,7 Milliarden Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden noch 9,73 Milliarden Dollar ausgewiesen. So konnte auch der Nettogewinn deutlich gesteigert werden: von 1,83 Milliarden auf 3,25 Milliarden Dollar.
Apple hat in dem Jahresviertel eigenen Angaben zufolge 3,47 Millionen Macintosh-Computer verkauft: Das entspricht einem neuen Quartalsrekord und bedeutet etwa 33 Prozent mehr Absatz im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Des Weiteren setzte Apple 8,4 Millionen iPhones ab, das sind 61 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahresquartal. Zusätzlich sind eine gigantische Menge von 9,41 Millionen iPods über den Ladentisch gegangen, dennoch sind das acht Prozent weniger als im Vorjahr. Die mitten im Quartal auf den Markt gekommenen iPads sind Erfolgsträger der Bilanz mit über 3,27 Millionen Verkäufen. Voraussichtlich dürfte es sich bei den neuen Produkten um neue iPods, vermutlich gar um einen iPod touch mit Technologien aus dem iPhone 4 sein. Auch ein neues Apple TV-Produkt wäre denkbar. Die Hoffnungen ruhen derzeit auch auf einem Apple Musik-Streamingdienst.

Für das kommende vierte Quartal erwarte man einen prognostizierten Umsatz von 18 Milliarden Dollar. Einen nennenswerten finanziellen Schaden aus den Empfangsproblemen bei iPhone 4 erwartet Apple offenbar nicht.

Für Fragen, Hinweise oder Meinungen bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.

Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.