Intel wieder mit Rekordergebnissen für 2010

Intel veröffentlichte Rekordergebnisse für das Geschäftsjahr 2010. Der Umsatz betrug 43,6 Milliarden Dollar, mit einem Nettogewinn von 11,7 Milliarden Dollar und einen damit verbundenen Gewinn pro Aktie von 2,05 Dollar.

logo intel 


Intel erwirtschaftete mehr als 16,7 Milliarden Dollar an liquiden Mitteln. Die Dividendenausschüttung betrug 3,5 Milliarden Dollar und 1,5 Milliarden Dollar wurden für den Rückkauf von 70 Millionen Aktien aufgebracht. Im vierten Quartal 2010 erzielte das Unternehmen Rekorde bei einen Umsatz von 11,5 Milliarden Dollar, beim operativen Ergebnis von 4,3 Milliarden Dollar, beim Nettogewinn von 3,4 Milliarden Dollar und bei einem Gewinn pro Aktie von 0,59 Dollar.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte Intel den Umsatz um 8,5 Milliarden Dollar steigern. Mit eingerechnet wurden natürlich die Geldbuße der Europäischen Kommission (EC) und des Vergleichs mit AMD. Im direkten Vergleich zum 3. Quartal 2010 wurde eine Steigerung im 4. Quartal 2010 von 3% ermittelt, dies entspricht einem Umsatz von 11,5 Milliarden Dollar.
Für das erste Quartal 2011 rechnet Intel unter Einberechnung aller Mitteln mit einem Umsatz von weiterhin ca. 11.5 Milliarden Dollar.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.