THQ schließt Homefront Entwicklerstudio

thq logo klein
Berichten zufolge schließt THQ die Entwicklerstudios Digital Warrington und Kaos Studios. Letzteres war unter anderem für die Konsolenfassung des Shooters Homefront verantwortlich.

Obwohl in der ersten Woche mehr als eine Millionen Exemplare von Homefront verkauft wurden, schließt THQ die beiden Entwicklerstudios. Die rund 70 von der Schließung betroffenen Mitarbeiter der Kaos Studios können sich aber bei THQ Montreal bewerben. Höchstwahrscheinlich war dem Publisher der New Yorker Standort zu teuer. Ob auch die 45 Mitarbeiter der britischen Niederlassung Digital Warrington die Möglichkeit bekommen sich bei THQ Montreal zu bewerben, steht noch nicht fest. Diese waren in jüngster Vergangenheit durch die Downloaderweiterungen Red Faction: Battleground, Wahrhammer 40K: Kill Team und das Rennspiel Juiced bekannt geworden.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.