28nm Fertigung bei TSMC verzögert sich

Im Gespräch mit Analysten äußerte sich der Auftragsfertiger TSMC neben den Quartalszahlen auch zu den Fragen von Analysten. Dabei ging es auch um den erwarteten 28nm Fertigungsprozess, der sich wie bereits erwartet, verzögern wird.

Bisher ging man bei TSMC noch davon aus, dass man im letzten Quartal dieses Jahres bis zu 3 Prozent des Umsatzes mit der Fertigung von 28nm Chips erwirtschaften werde, durch aktualisierte Prognosen wurde dieser Wert nun auf knapp über 1 Prozent korrigiert. Dieses eines Prozent wird sich wohl AMD sichern, da das Unternehmen mit dem Quartalszahlen bekannt gab, noch in diesem Jahr ein neues Grafikprodukt auf den Markt zu bringen, das auf der 28nm Fertigung basiert. Die erst anlaufende Produktion und gesenkten Erwartungen seitens TSMC werden es allerdings erschweren noch in diesem Jahr fertige Produkte auf den Markt zu bringen.

Für das kommende Jahr gibt sich TSMC allerdings sehr optimistisch. 2012 verspricht sich das Unternehmen diverse Produkte die auf Basis der neuen Fertigung hergestellt werden und den Umsatz sukzessive steigern sollen. Bisher kann das Unternehmen bereits 89 Tape-Outs für 28nm Produkte vorweisen. Auch die Yield-Rate in Richtung Serienfertigung soll sich nach Angaben von TSMC gut entwickeln.

Der nächste Fertigungsschritt – 14nm Fertigung – ist laut TSMC frühestens im letzten Quartal 2013 zu erwarten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.