Google übermittelt europäische Daten an US-Behörden

google logo klein 
Google macht auch auf seinen europäischen Servern gespeicherte Daten den US-Behörden zugänglich.


Bereits in der Vergangenheit habe Google bereits mehrfach Nutzerdaten aus Europa an US-amerikanische Geheimdienste weitergeleitet, erklärte ein Sprecher des Konzerns auf Anfrage der Wirschaftswoche. Durch US-Gesetze wie den Patriot Act sind in den USA ansässige Firmen gezwungen, auch im Ausland gespeicherte Daten auf Anfrage von US-Behörden zugänglich zu machen. Auch Microsoft gab im Juni bekannt, europäische Daten des Cloud-Dienstes „Office 365“ an US-Behörden weiterzureichen.

Europäische Datenschützer hatten schon damals auf die Unvereinbarkeit von US-amerikanischen Anti-Terror-Gesetzen und dem europäischen Datenschutzrecht hingewiesen. Eine Stellungnahme der US-Behörden steht bisher noch aus.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.