Google übernimmt Motorola Mobility

Google startet seine Mobilfunk-Offensive: Der Internet-Riese kauft dem US-Konzern Motorola die Mobilfunksparte Motorola Mobility ab.

Laut dem Spiegel, übernimmt Google die Mobilsparte des Konzerns Motorola, für umgerechnet etwa 8,7 Milliarden Euro. Die Übernahme wird nach der Genehmigung durch die Wettbewerbsaufsicht, Ende 2011 oder Anfang 2012 abgeschlossen sein.

Einer der Gründe für die Übernahme, könnte das große Patent-Arsenal von Motorola sein, womit Google seine von Patentklagen belagerte Plattform Android stärken will. So schreibt Googles CEO Larry Page im Unternehmensblog: “Das wird es uns ermöglichen, Android besser vor wettbewerbsfeindlichen Bedrohungen von Microsoft, Apple und anderen Unternehmen zu schützen".
Außerdem sichert Google sich somit eine Produktionsstätte für Smartphones und Tablet-Computer, sodass Google künftig eigene Mobilfunk-Endgeräte herstellen könnte, um nicht mehr auf andere Hersteller angewiesen zu sein.

Nach der Übernahme versuchte Google-Chef Page die Hersteller von Android-Handys zu beruhigen: "Dieser Kauf wird unser Bekenntnis nicht verändern, Android als eine offene Plattform weiterzuführen." Motorola werde als ein gesondertes Geschäft geführt und bleibe Lizenznehmer von Android.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.