Amazon: Interesse an Palm und HP WebOS vorhanden

amazon logo klein
Die Online-Plattform „Venturebeat“ berichtet, dass der US-amerikanische Online-Einzelhändler Amazon offensichtlich ernsthaftes Interesse an der mobilen Sparte von HP und dem dazugehörigen Betriebssystem webOS hat.

Die Verhandlungen mit der größten US-amerikanischen Technologiefirma Hewlett Packard (HP) sollen demnach bereits im Gange sein, berichtet die Online-Plattform unter Berufung auf eine Quelle, die mit dem Sachverhalt vertraut sein soll.

Doch neben Amazon sollen sich auch einige weitere Unternehmen an einer Übernahme des mobilen Geschäftsbereichs von HP interessieren. Zufolge den veröffentlichten Gerüchten gilt Amazon als einer der sehr wahrscheinlichen Übernahmekandidaten. Bislang hat sich keines der beiden Unternehmen näher zum Übernahmethema geäußert.

Bereits im August 2011 tauchten Meldungen auf, die besagten, dass der koreanische Elektronikhersteller Samsung ein Kaufinteresse an dem Betriebssystem webOS hat, das HP durch die Übernahme von Palm erhalten hat. Doch der CEO des südkoreanischen Konzerns, Choi Gee Sung, wies diese Spekulationen kopfschüttelnd zurück.
Erst kürzlich hat sich Hewlett-Packard dazu entschieden, über 500 Mitarbeiter der WebOS Abteilung „Global Business Unit“ zu entlassen. Jedoch waren in erster Linie von dieser Entscheidung Mitarbeiter aus den Bereichen Hardware-Entwicklung sowie Vertrieb betroffen.

Kurz nachdem bekannt wurde, dass sich Hewlett Packard aus dem Smartphone- und Tablet-Geschäft zurückziehen wird, teilte das Unternehmen mit, dass man das webOS-Betriebssystem künftig auch auf Druckern und als Ergänzung zu Microsofts Windows auf Desktop-PCs und Notebooks einsetzen möchte.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.