Google: Einstieg in das Kabelfernsehen möglich

google logo klein
Offenbar möchte der Internet-Gigant sein Dienstleistungsangebot weiter diversifizieren und unter die Kabelfernsehanbieter gehen. Laut dem Wall Street Journal könne es möglich sein, dass Google in ein bis zwei Monaten Live-Fernsehen sowie Online- und On-Demand-Angebote anbieten wird.

Es wurde bereits ein Antrag eingereicht, der es erlauben soll Videoinhalte in Kansas City anbieten zu dürfen. Sollte der Antrag genehmigt werden würde Google direkt mit den Kabelfernsehanbieter um Marktanteile streiten. Des Weiteren könnte sich Google im Falle einer Genehmigung auf weitere Regionen ausbreiten. Um das Angebot großflächig anbieten zu können hat Google der Quelle nach bereits bei der Regulierungsbehörde FTC den Bau einer Antennenfarm beantragt. Ebenso sei ein Rechenzentrum in Planung, das Satellitensignale weiterverarbeiten könnte. Verhandlungen mit den großen Medienunternehmen über mögliche Inhalte seien ebenfalls im Gange. Obwohl sich das Vorhaben erst in der Testphase befindet hat das Googles Tochterunternehmen "Google Fiber" bereits begonnen die Grundlagen zu schaffen und ist dabei ein Glasfasernetz in Kansas City aufzubauen.

Wie es mit dem Projekt weitergeht wird das Urteil der zuständigen Behörden maßgeblich beeinflussen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.