Über 450. 000 Datensätze von Yahoo entwendet

Dem Internetriesen Yahoo wurden ungeheure Mengen an Passwörtern und Nutzernamen entwendet, dabei war allerdings nicht alleinig Yahoo betroffen sondern auch Google, AOL und Microsoft.

Die Hackergruppe D33Ds Company hat, wie gestern von Yahoo bestätigt wurde, knapp 450.000 Benutzernamen, Passwörter und eMail-Adressen von einem Yahoo-Server kopieren können. Dabei sind die Hacker per SQL-Injection auf den ukrainischen Server eingedrungen. Laut D33Ds Company soll der Server nicht ausreichend gesichert gewesen sein und die Daten unverschlüsselt auf diesem gelegen haben. Weiterhin ergänzte die Gruppe auf Ihrer Website, "Wir hoffen, dass die Verantwortlichen das als Weckruf sehen, nicht als Bedrohung".
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.