Telekom: Wer sein iPhone 5 bestellen wollte kam zur Sex-Hotline


Eine fast unglaubliche Geschichte, wer bei der Telekom sein heiß ersehntes iPhone 5 vorbestellen wollte, wurde stattdessen zu einer Sex-Hotline durchgestellt.

Die Telekom bot für das iPhone 5 sogenannte Premieren-Tickets an, das heißt sobald das Gerät vorgestellt wurde und sobald es bei dem pinken Provider verfügbar/vorbestellbar war, bekamen angemeldete Kunden eine SMS. Bei der zweiten SMS, die eigentlich zur Telekom-Bestellhotline weiterleiten sollte wurde allerdings eine 0 gegen eine 3 vertauscht und so landeten geneigte Kunden bei einer Sex-Hotline. Die Telekom entschuldigte sich bei allen Betroffenen und kündigte an, dass in den nächsten Tagen eine neue SMS mit der richtigen Nummer Versand würde. Ob dies nun nur ein PR-Gag war oder doch einfach ein menschlicher Fehler ist unbekannt.

telekom iphone5 sexhotline k
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.