Glassholes unerwünscht - Verhaltensregeln für Google Glass veröffentlicht

Google hat neun Verhaltensregeln für seine Datenbrille Google Glass veröffentlicht. Dazu gehört vor allem der unaufdringliche Gebrauch in der Öffentlichkeit.

Google hat neun Verhaltensregeln für die Nutzer seiner Datenbrille Google Glass formuliert. Google empfiehlt dabei, die Welt mit der Datenbrille neu zu entdecken. Nutzer sollen die Sprachsteuerung gezielt einsetzen, um ihre Hände frei zu haben. Ebenso ist das aktive Einbringen in die Community von Google Glass wünschenswert.

Google rät davon ab, Fotos oder Videos ohne Erlaubnis aufzuzeichnen und auf Nachfragen zu dem Gerät unangemessen zu reagieren. Außerdem betont Google, dass grundsätzliche Kameraverbote auch für Glass gelten. Zu den gut gemeinten Ratschlägen gehört auch der Verzicht auf die Brille beim Rodeo-Ritt oder Wassersport.

Die eingebaute Kamera sorgte bereits für Datenschutz-Bedenken, da Träger der Brille unauffällige Aufnahmen machen können. Dadurch hat sich für rücksichtslose Anwender das Schimpfwort "Glasshole" etabliert.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.