Google stellt Project Tango vor

Google stellt mit Project Tango einen Smartphone-Prototypen mit einer speziell konzipierten Kamera vor. Die Kamera kann Räumlichkeit erfassen und ist damit in der Lage die Umgebung in 3D zu kartografieren.

Project Tango ist ein Android-Smartphone, welches lernfähig ist und 3D-Mapping umsetzt. Der 5-inch große Prototyp ist in der Lage die Umgebung in Echtzeit in 3D zu tracken und ein 3D-Modell des Raums zu erstellen. Dabei kann das Gerät durch das Transportieren die Dimensionen der Räume ausmessen. Die möglichen Einsatzgebiete sind vielfältig. So kann das Gerät für 3D-Scanning, Gaming und Raumvermessung eingesetzt werden. Auch im Bereich der Robotik könnte sich die neue Technologie etablieren. In Kombination mit der Project Tango-Technologie dürfte sich so ein Roboter in jedem ihm unbekannten Raum bestens zurechtfinden.

Google ist derzeit auf der Suche nach Entwicklern für seine Prototypen, um mit weiteren Software-Lösungen neue Einsatzgebiete der Technologie zu schaffen.

Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.