SlamePad - Neues Mauspad von ModMyMachine bei Caseking erhältlich

ModMyMachine präsentiert mit dem SlamePad ein eigenes Mauspad aus Aluminium.

Längere Zeit hat man nichts mehr von ModMyMachine gehört. Doch jetzt gibt es ein Comeback mit einem eigens entworfenen Mauspad aus eloxiertem Aluminium. Die Idee ein eigenes Mauspad zu entwickeln, kam von ModMyMachine-Guru Stefan Krumme, genannt Slame.
Im Vordergrund standen lang haltende Qualität und edle Optik, weshalb das Pad auch komplett in Deutschland gefertigt wird. Doch nicht nur Qualität und Optik sollen hervorstechen, sondern auch die gute Stabilität und Haltbarkeit liegen auf sehr hohem Niveau. So soll das Aluminium-Mauspad, welches in vielen verschiedenen Farben angeboten wird, eine perfekte Abtastung jedweder Sensoren bieten, verspricht der Hersteller. Das aus dem Vollen gefräste, 315x4x235 mm (BxHxT) große SlamePad soll zudem extrem langlebig sein. Die Unterseite des SlamePad besteht aus einer schwarzen Textil-Matte mit kleinen Gumminoppen. Diese sollen, zusammen mit dem Gewicht von knapp 420 Gramm, effektiv einem Verrutschen entgegen wirken und die edle Mausunterlage so sicher auf der gewünschten Position halten. Die glatte Oberseite soll Bewegungen deutlich leichtgängiger gestalten und sie schneller von der Hand gehen lassen, sowie Ermüdungserscheinungen minimieren. Materialbedingt ist das SlamePad äußerst einfach zu reinigen. Die hochglanzpolierten Kanten und der ModMyMachine Schriftzug auf der Oberseite des Mauspads, wirken optisch sehr gut eingefügt. Einen kleinen Wermutstropfen soll es neben dem Preis jedoch geben. Das Aluminium-Pad soll bei der Nutzung etwas lauter sein als andere Mauspads. Diesen Umstand kann man jedoch durch Mausfüsse, so genannte Glides, deutlich reduzieren.



Das ModMyMachine SlamePad ist ab sofort bei Caseking.de für 39,90 Euro in folgenden 10 Farben verfügbar: golden nugget, silver nature, bronze armour, magnum champagne, chateau bordeaux, signal orange, dark blue horizon, light blue water, purple tentacle und black angel. Im Technic3D-Preisvergleich ist es ab rund 38 Euro gelistet. Ein Test ist bei uns schon länger in Vorbereitung.
Veröffentlicht:

Kategorie: Zubehör
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.