EVGA erweitert TORQ-Serie um vier neue Mäuse

EVGA erweitert seine Gaming-Periphiere-Serie TORQ um vier neue Mäuse. Die TORQ X3, X3L, X5 und X5L sollen die bereits erhältliche TORQ X10 sinnvoll ergänzen.

Die neuen EVGA Mäuse TORQ X3, X3L, X5 und X5L sollen sinnvoll das Peripherieportfolio neben dem High-End-Modell TORQ X10 und X10 Carbon ergänzen. Allen Mäusen gemein ist ein symmetrischer Korpus, Seitentasten auf beiden Seiten sowie die Möglichkeit bis zu fünf Profile auf der Maus zu speichern. Rechts- wie auch Linkshänder können gleichermaßen mit der Maus umgehen, für letztere besteht auch über die Software die einfache Möglichkeit das Tastenlayout umzuschalten. Die bereits von der TORQ X10 bekannte RGB-LED-Beleuchtung ist auch bei der TORQ X3L, X5 und X5L mit an Bord, lediglich die kleinere TORQ X3 muss sich mit einer roten LED-Beleuchtung zufrieden geben. Qualitativ unterscheiden sich die Serien auch bei der Qualität der Schalter für die beiden Haupttasten. Während die TORQ X3 und X3L mit Omron-Schaltern ausgestattet sind die rund 10 Millionen Klicks überstehen sollen, kommt bei der X5 und X5L eine bessere Variante mit bis zu 20 Millionen Klicks zum Einsatz.


Darüber hinaus unterscheiden sich die Modelle im Bereich der Sensorik. Die TORQ X3 und X5 sind mit optischen Sensoren ausgestattet – Pixart 3090 mit 4.000 DPI und Pixart 3998 mit 6.400 DPI. Die TORQ X3L und X5L setzen jeweils auf einen Lasersensor. Hier kommt der Avago 9500 mit 5.000 DPI und der Avago 9800 mit 8.200 DPI zum Einsatz.

Die EVGA TORQ X3 ist bereits ab 31,32 Euro bei ersten deutschen Online-Händlern erhältlich, die TORQ X5 ab 40,28 Euro und die TORQ X5L ab 48,11 Euro. Die EVGA TORQ X3L ist zunächst nur in den USA exklusiv bei Best Buy verfügbar. Ob beziehungsweise wann Gamer auch hierzulande die Maus erwerben können verrät EVGA nicht.
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.