CeBIT 2016: EpicGear zeigt die erste modulare mechanische Gaming-Tastatur

EpicGear präsentiert auf der CeBIT keine gänzlich neuen Produkte, zumindest aber die nahezu Verkaufsversion der modularen mechanischen Gaming-Tastatur Defiant samt hauseigenen Schaltern, sowie dem passenden Schalter Upgrade-Kit.

Bei unseren letzten Besuchen hat uns EpicGear mit seinem Konzept zur Defiant und einer eigenen Serie von mechanischen Schaltern bereits neugierig gemacht. Auf der CeBIT in Hannover konnten wir uns das fertige Produkt, sowie zwei erste Erweiterungen nun noch einmal genauer ansehen und erklären lassen.


Die Defiant wird EpicGears neuste mechanische Gaming-Tastatur, die neben dem Einsatz der eigenen Schaltern, zudem durch ihren modularen Charakter punkten soll. Modular meint der Hersteller dabei sehr ernst, denn auf dem eigens designten PCB der Tastatur lässt sicher jeder(!) mechanische Schalter beliebig austauschen. Damit hält EpicGear sicherlich nicht nur die RMA-
Quoten niedrig, denn mit dem optionalen Schalter-Upgrade-Kit, dass übrigens bei der ersten Charge als kostenlose Beigabe zur Tastatur mitgeliefert werden soll, kann nicht nur ein einzelner Schalter beliebig gegen einen neuen ausgetauscht werden, sondern auch gleich der Typ komplett geändert werden. Im Klartext heißt dass das Taktile und Lineare Schalter nach Belieben kombiniert oder gemischt werden können. Ausgebaut werden können die Schalter dabei ganz einfach, wie die Keycaps lassen sich diese mit der Zange aus dem PCB lösen.

Weitere Upgrades für die Tastatur ist ein optionaler Satz weißer Keycaps, eine Schutzfolie für das Tastaturgehäuse sowie später auch ein Makro-Hub und Handballenauflage. Wie viele weitere „Addons“ für die Defiant kommen werden hat EpicGear hier noch nicht festgelegt.

Die eigene Schalterserie ist dabei ebenfalls nichts neues und etwas an dem EpicGear nach eigenen Angaben auch länger gearbeitet hat. Im Gespräch haben wir auf der CeBIT auch ein wenig mehr über die Gedanken hinter den gewählten Charakteristika erfahren. Zur Erklärung: Die mechanischen Schalter von EpicGear sind laut eigenen Angaben ein komplettes Eigendesign. Hierfür hat man sich in China einen Partner gesucht, der auf Schalter spezialisiert ist aber eben nicht mit einer eigenen Serie vertreten. Herausgekommen sind dabei drei Schaltertypen, von sind zwei taktil (lila und orange) und einer linear (grau).


Allen Schaltern gemein ist dabei das Betätigungsgewicht von 50 Gramm. Der lilafarbene taktile Schalter fällt durch ein markantes Klickgeräusch beim Auslösepunkt auf, dass bewusst an den Cherry MX Blue erinnern soll. Charakteristisch liegt dieser gefühlt zwischen einem Cherry MX Blue und Brown und soll damit eine interessante Lücke füllen. Ebenfalls taktil und garantiert einzigartig ist die orangefarbene Variante. Dieser Schalter hat seinen taktilen Auslösepunkt bei fast vollem Hub und ist dabei nahezu lautlos. EpicGear möchte dem Gamer damit einen fast linearen Schalter bieten, er durch sein dennoch spürbares taktiles Feedback dem Gamer volle Kontrolle bieten soll. Dies wirkt auch sehr speziell und muss sich sicherlich erstmal beweisen, macht unserer Meinung nach aber durchaus Sinn. Klassisch wird das Schalterlineup abgerundet durch den grauen Schalter, der sich ähnlich zum beliebten Cherry MX Red verhält und bei der ersten Begutachtung auch keine Wünsche offen lässt.

Ab April soll die EpicGear Defiant im Handel erhältlich sein, den endgültigen Preis zum Marktstart bleibt man uns allerdings noch schuldig.
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.