Gamescom 2012 – Roccat zeigt kommendes Maus-Lineup und ISKU FX

Der bekannte Gaming-Peripherie Hersteller Roccat präsentiert auf der Gamescom das kommende neue Maus-Lineup für 2012. Neben der neuen LUA bekommt spendiert Roccat auch der Kone-Serie ein Update in Form der Kone XTD und Kone Pure.



Mit der LUA will Roccat vor allem preisbewusste Gamer ansprechen. Trotz des relativ günstigen Preises (UVP) von 29,99 Euro soll die LUA durch eine hohe Verarbeitungsqualität und gut abgestimmte Komponenten punkten. Durch die neutrale Formgebung ist die LUA sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet. Auf zusätzliche Seitentasten wurde bewusst verzichtet, lediglich die beiden Maustasten mit qualitativ hochwertigen OMRON-Switches, ein 2 Wege-Mausrad sowie ein DPI-Switch stehen für Eingaben zur Verfügung. Weiter findet ein 2000 DPI Pro Optic Sensor seinen Einsatz in der Maus. Durch qualitativ hochwertige Komponenten soll der Sensor trotz der, im Vergleich zur High-End-Konkurrenz niedrigere DPI-Zahl, optimale Ergebnisse für Gamer liefern. Für einen hohen Komfort soll eine Soft-Touch-Oberfläche sorgen, für die richtige Griffigkeit No-Sweat-Seitenteile. Für die gewisse Gamer-Optik sorgt zudem ein in Blau beleuchtetes Roccat-Logo am Mausrücken. Bereits im September soll die Roccat LUA für eine UVP von 29,99 Euro im Handel erhältlich sein.



Auch die beliebte Kone-Serie erhält ein Update. Als Nachfolger der Kone+ erhält die Kone XTD einige Detailverbesserungen. Die beliebte Formgebung des Mauskorpus wurde auch bei der Kone XTD beibehalten. Ebenfalls sind die bereits bekannten Features wie Easy-Shift, das Multi-Color Light System, ein 4-Wege-Mausrad sowie die austauschbaren Gewichte auch beim Nachfolger mit an Bord. Optisch verändert Roccat eigentlich nur das aufgedruckte Logo auf dem Mausrücken. Dieses ist nun nur noch als Silhouette ausgeführt. Aus technischer Sicht spendiert Roccat der Kone XTD einen komplett überarbeiteten Sensor. Der „Pro-Aim R3“ Laser Sensor erreicht nun eine maximale Auflösung von 8200 DPI und ist weiterhin mit einer Tracking & Distance Control Unit für noch mehr Genauigkeit ausgestattet. Die Kone XTD soll im November für eine UVP von 89,99 Euro in den Handel kommen.



Als zweite Maus der Kone-Serie stellt Roccat auf der Gamescom die Kone PURE vor. Dabei handelt es sicher allerdings um keine „abgespeckte“ Variante, was die Namensgebung zunächst vermuten lassen würde, sondern eher um eine kleinere Version der Kone XTD. Im Gespräch mit Roccat erklärte man uns, dass bereits zu ersten Kone Maus viele Fragen zu einer kleineren Version gestellt wurde. Mit der Kone PURE will man nun diesem Wunsch der Community nachkommen und hat den Mauskorpus der Kone auf 91 Prozent geschrumpft. Allerdings wurden, aufgrund der Größe, nicht alle Aspekte der Kone XTD übernommen. So sind die beiden LED-Streifen einem in Multi-Color beleuchteten Roccat Logo am Mausrücken gewichen. Weiter wurde das Mausrad verbreitert und ist nur noch als 2-Wege-Rad ausgeführt. Die restlichen Features, wie der neue 8200 DPI Laser-Sensor, die Tracking & Distance Unit sowie das bekannte Treiber System samt dem neuen Archievements Display sind auch in der Roccat Kone PURE vertreten. Die Roccat Kone PURE soll im Oktober mit einer UVP von 69,99 Euro in den Handel kommen.



Als letzte Neuerung zeigt Roccat auf der Gamescom die ISKU FX Gaming-Tastatur. Dabei handelt es sich grundlegend um das bereits länger erhältliche ISKU Gaming-Keyboard, das allerdings um eine umfangreiche Tastenbeleuchtung ergänzt wurde. Wie die ISKU bietet auch die ISKU FX Easy-Shift, 36 Macro-Keys sowie die diversen Programmiermöglichkeiten. Die Multi-Color Tastenbeleuchtung soll das Gesamtpaket nun abrunden. Wie die Mäuse der Kone-Serie lassen sich die Tastenblöcke der ISKU FX nun mit 16,8 Millionen Farben in sechs verschiedenen Helligkeitsstufen beleuchten. Allerdings leuchtet die Tastatur einheitlich in der eingestellten Farbe, denn die Tastenblöcke lassen sich farblich nicht separieren. Im Dezember soll die Roccat ISKU FX mit einer UVP von 99,99 Euro in den Handel kommen und die bereits erhältliche ISKU ergänzen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.