CeBIT 2014: EVGA präsentiert TORQ x10 Carbon-Maus und Konfigurationssoftware

EVGA nutzt derzeit die Bühne der CeBIT 2014 um einige neue Produkte vorzustellen, darunter auch die erste eigene Gaming-Maus in Form der TORQ X10 samt Konfigurationsoberfläche.

Die EVGA TORQ x10 besticht durch einen aus echtem Carbon gefertigten Korpus, soll aber auch in einer etwas günstigeren Variante mit mattschwarzem Gehäuse auf den Markt kommen. Des Weiteren liefert EVGA mit der TORQ x10 einen Satz Anti-Rutsch-Pads zum aufkleben mit, so dass jeder Gamer selbst die Griffigkeit seiner Maus optimieren kann.

CeBIT 2014 EVGA TORQ X10 5


Als weiteren Punkt für die Ergonomie lässt sich die Höhe des hinteren Mausrückens anpassen. Hierzu findet sich am unteren Ende der Maus eine Torx-Schraube, mit welcher die Höhe der Auflagefläche angepasst werden kann. Ein passendes Schraubwerkzeug wird EVGA mit jeder Maus mitliefern. Darüber hinaus lässt sich der vordere Teil des Mausrückens aufklappen um an das darunter liegende Gewichtssystem zu kommen. Bei den Maustasten setzt man auf bewährte OMRON-Schalter, die eine besonders lange Lebensdauer von mehr als 20 Millionen Klicks garantieren sollen. Das Mausrad, sowie der hintere Teil des Mausrückens, lassen sich zudem unabhängig voneinander durch RGB-LEDs ausleuchten.

Bei der Technik setzt EVGA auf einen leistungsstarken AVAGO 9800 Laser-Sensor, der mit einer Abtastrate von bis zu 8.200 DPI für maximale Präzision sorgen soll. Des Weiteren gesellt sich dazu ein 512 KByte großer Profilspeicher, der sich über einen Schalter an der Unterseite durchschalten lässt und an jedem Computer für die gewohnten Einstellungen sorgen soll.

Über die Konfigurationssoftware können sämtliche Parameter wie die DPI-Abtastrate, USB-Abfragerate, Tastenbelegung, LED-Beleuchtung und auch Mauspfad-Korrekturfunktionen eingestellt und in Profilen abgespeichert werden. Weiter offenbart die Software beim näheren Hinsehen ein mögliches TORQ-Keyboard, das „ausgegraut“ im Auswahlmenü dargestellt wird.



Preislich soll sich die Carbon-Variante der EVGA TORQ X10 bei rund 70 Euro einpendeln, ohne Carbon rund 10 Euro günstiger. In Kürze soll der Startschuss für die Markteinführung fallen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.