Sharp veröffentlicht im Oktober ersten 8K-TV

Sharp veröffentlicht am 30. Oktober seinen ersten 8K-Fernseher. Dagegen sieht dann selbst Ultra HD mit 3840 x 2160 Bildpunkten alt aus. So wird der Sharp LV-85001 auf 85 Zoll Bilddiagonale eine native Auflösung von 7680 x 4320 Pixeln anlegen.

Natürlich hat so eine geballte Auflösung auf hoher Diagonale ihren Preis: 118.000 Euro will Sharp umgerechnet für den TV haben, der den Wert eines Häuschens hat. Bei dem Preis ist das Gerät also wohl nur für reiche Manager oder aber Geschäftskunden mit gefülltem Firmenkonto interessant. Entsprechend fertigt Sharp die TVs auch nicht in traditioneller Masssenproduktion, sondern nur auf Bestellung. Zudem beträgt die Wartezeit nach der Order ca. 3 Monate.

Da es selbst für Ultra-HD-Geräte aktuell wenig qualitativ hochwertige Inhalte gibt, so gleicht etwa die Qualität von 4K-Streams vielmehr einer guten Blu-ray, gibt es für den durchschnittlichen Kunden ohnehin wenig Anwendungsszenarien, in denen ein 8K-TV sich lohnen dürfte.



Als Grundlage des Sharp LV-85001 dient ein IGZO-Panel mit einem Kontrast von 100.000:1. Der Stromverbrauch des 85-Zollers liegt bei ca. 1440 Watt, was auch die Stromrechnung ordentlich strapaziert.
Veröffentlicht:

Kategorie: Monitore
Kommentare: 0
Tags
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.