Intel zeigt WiFi 802.11ad und sagt Kabeln den Kampf an


Erst kürzlich erschienen die ersten Router nach WiFi 802.11ac-Standard auf dem Markt, schon präsentiert Intel den Nachfolger 802.11ad. Mit diesem will Intel zum einen noch höhere Bandbreiten erreichen, zum anderen auch Computer von soviel Kabeln wie möglich befreien.

Auf der Demonstration auf der IDF verband Intel per 802.11ad Netzwerk einen Laptop mit zwei Monitoren und einer Festplatte drahtlos. Dabei war die Bandbreite in diesem frühen Stadium der Entwicklung sogar groß genug um 1080P-Filme auf die beiden Monitore von der Festplatte über den Laptop zu streamen. Intels Ziel ist es mit dieser Technik den heimischen Schreibtisch möglichst von sämtlichen Kabeln zu befreien und alle Daten drahtlos zu übertragen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Netzwerk Lan/Modem
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.