CeBIT 08: Corsair ordnet Flash-Voyager Produkte neu

Corsair kündigte heute im persönlichen Gespräch einige Veränderungen in der Flash Voyager Produktsparte an. Die bisher mit schnellen SLC Speichern ausgestatteten Laufwerke mit dem Namenszusatz "GT" werden vorerst nur noch mit einer Kapazität von 16GB verfügbar sein und mit MLC-Speicherchips ausgestattet werden.

Grund hierfür ist unter anderem die zeitweise schlechte Verfügbarkeit der SLC-Chips und das damit verbundene hohe Preisniveau. Die nun eingesetzten MLC-Chips, die ebenso wie die zuvor verwendeten SLC-Chips im Dual-Channel Betrieb angebunden sind, erlauben Transferraten, die etwa ein Drittel bis ein Viertel langsamer sind als die bisherigen. Dem gegenüber steht allerdings ein nahezu halbierter Preis bei gleicher Kapazität. Die selbe Technik findet im speichertechnisch baugleichen Flash Survivor GT ebenfalls Anwendung.

Den Flash Voyager (non-GT) wird es in Speichergrößen von 2,4,8,16 und 32GB geben. Die Speicheranbindung erfolgt hier weiterhin per Single-Channel, verwendet werden MLC-Speicherchips.

Der PIN-geschützte USB-Stick Padlock ist als Reaktion auf die Möglichkeit, den PIN-Schutz per Kabelbrücke zu umgehen, mittlerweile mit Epoxydharz ausgegossen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Speichermedien/Lesegeräte
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.