Mobiles Zahlungssystem iZettle startet in Deutschland

Auch wenn bereits viele Handys mit einem "Near Field Communication"-fähigen Chip ausgestattet sind, so wird NFC von vielen Kritikern aber als unsicher eingestuft. Das schwedische Unternehmen iZettle geht mit einem anderen mobilen Zahlungssystem in Deutschland an den Start, welches sich bereits in Großbritannien, Norwegen, Schweden , Dänemark und Finnland bewährt hat.

iZettle richtet sich primär an Kleinunternehmen wie Cafés, die das Zusatzgerät einfach an das iPhone, Android-Smartphone oder iPad anstecken können und Transaktionen von EC- oder Kreditkarten durchführen können.
Dabei wird eine Gebühr von 2,75% der Abbuchungssumme an iZettle abgegeben, dies ist vergleichbar mit anderen mobile Payment Systemen. Das Zusatzgerät ist von Europay, Visa und Mastercard zertifiziert und garantiert so sicheres Banking. Selbstverständlich werden weder Daten auf dem iZettle noch auf dem Smartphone gespeichert. Zum Start in Deutschland verschenkt iZettle außerdem gleich 25.000 Geräte an Privatpersonen und Unternehmen.

iZettle 567x800
Veröffentlicht:

Kategorie: Speichermedien/Lesegeräte
Kommentare: 1
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.