AMD A4-3400

Llano Dual-Core im Kurztest

Seite 9: Fazit

Dass der AMD A4-3400 Prozessor nicht die Leistungskrone erklimmen wird war von vornherein klar, ist allerdings auch nicht sein Anspruch. Der A4-3400 soll die ideale Wahl sein für Bereich in denen die CPU entweder besonders günstig oder sparsam sein soll und nicht sonderlich viel Rechenleistung benötigt wird. Mit einem Preis wird zumindest schon mal der den Geldbeutel belastende Teil mit Bravour abgedeckt. Die Performance ist zwar nicht überragend, aber doch in einem Rahmen in dem man sie erwartet hat, bewegt sie sich doch etwas unter der Hälfte des A8-3850, welcher mit zwei zusätzlichen Kernen und etwas höherer Taktfrequenz deutlich mehr Berechnungen in der Sekunde vollbringen kann.

Die Leistungsaufnahme bewegt sich absolut betrachtet in einem sehr guten Bereich und kann sich klar an die Spitze unserer Tabellen setzen. Betrachtet man die CPU allerdings in Relation zur aktuellen Konkurrenz fällt die die geringe Effizienz der Llano Architektur auf.

Die integrierte GPU ist merklich schwächer als die des bereits getesteten A8-3850 und wird somit auch von den Modellen der Konkurrenz geschlagen.

Insgesamt gesehen macht der Prozessor das was er soll: eine günstige Grundlage für kleine Office-PCs oder HTPCs bilden, in denen nicht viel Rechenleistung gefragt ist.


positiv:
negativ:
+ Leistungsaufnahme- Performance


Bezugsquellen: G.Skill, getgoods.de, AMD.
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.