AMD Ryzen R7 1700, R5 1600 und R5 1500X Prozessoren im Kurztest

Seite 9: Fazit

Die Ryzen 5 Modelle, sowie der kleinste Ryzen 7 1700 konnten in unseren Anwendungsbenchmarks überzeugen und zeigten ein gutes Bild. Hier sind die AMD Modelle ihren korrespondierenden Konkurrenzprodukte ebenbürtig und teils auch überlegen, je nachdem ob durch die höhere Kernanzahl ein Vorteil gezogen werden kann. Bei Single-Thread Anwendungen liegt man dagegen meist etwas hinter der Konkurrenz.

Der Bereich Grafikperformance stellt nach wie vor den Hauptkritikpunkt der Ryzen Prozessoren dar. Im synthetischen Futuremark 3DMark kann man bei der Gesamtpunktzahl zwar durchaus noch gute Werte erreichen, blickt man auf die Spiele in unserem Testparcours sieht es dagegen schlechter aus. Sicherlich bei hoher Grafiklast ist die Wahl der CPU relativ unerheblich, möchte man aber ein Display mit 120 Hertz oder mehr betreiben, kommt es auf möglichst hohe Frameraten an, so dass die Performance der CPU mehr in den Blickpunkt rückt. Die Ryzen Prozessoren liegen hier in der Regel hinter ihren Pendants, im Betrieb mit zwei Grafikkarten liegen sie sogar gesammelt am Ende des Testfeldes. Insbesondere beim SLI Betrieb sollte man also eher zur Konkurrenz greifen. Bei zukünftigen Titeln könnte sich das Bild jedoch wenden, wenn die Spiele besser auf die neue Zen Architektur der Ryzen Prozessoren optimiert sind.

In Sachen Leistungsaufnahme zeigen sich die Ryzen Prozessoren konkurrenzfähig, liegen aber etwas über den korrespondieren Produkten aus fremdem Hause. Hier spielt sicherlich auch die höhere Anzahl an Rechenkernen rein, die AMD seinen Modellen im Vergleich mit auf den Weg gibt. Im Leerlauf steht man der Konkurrenz in nichts nach und die Leistungsaufnahme wird hier im wesentlichen durch die Wahl des Mainboards bestimmt.

Insgesamt haben uns die Ryzen Modelle, welche wir heute im Test hatten, gefallen. Liegt Gaming mit hohen Frameraten nicht im Fokus, kann man bedenkenlos zu den Ryzen Prozessoren greifen. Insbesondere wenn Anwendungen die Videobearbeitung oder ähnliches zum Einsatz kommen, können wir die Ryzen Modelle empfehlen.

Bezugsquelle: AMD
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.