SteelSeries APEX

Das Chamäleon für Gamer

Seite 4: Fazit

Mit der APEX ist SteelSeries eine solide Gaming-Tastatur gelungen. Verpackt in einem dezenten Gehäuse bietet die APEX alles was das „Gamerherz“ begehrt und ist dabei nicht nur etwas für den Schreibtisch im Spielezimmer. Ausgestattet mit einer RGB-Tastenbeleuchtung, die in fünf unabhängige Zonen unterteilt ist, bietet diese genügend Spielraum für Individualisten sich selbst zu verwirklichen. Von dezent bis bunt lassen sich alle denkbaren Farbkombinationen realisieren oder einfach optisch auf andere Peripherie abstimmen.

Das erweiterte Tastenlayout bietet mit insgesamt 22 frei programmierbaren Zusatztasten viel Spielraum für Makros oder andere Hotkeys. Damit auch die Ergonomie stimmt bringt die APEX im Gehäuse gleich eine Handballenauflage sowie eine Extrabreite Leertaste mit sich. Zusammen mit dem guten Tastenanschlag kann SteelSeries hier mit einem angenehmen Gesamtpaket mit dem sich auf die tägliche Schreibarbeit verrichten lässt überzeugen.

All das braucht natürlich seinen Platz, denn die APEX gehört gewiss nicht zu den kompakten Vertretern auf dem Markt. Insgesamt beansprucht die Tastatur doch recht deutlich ihr Revier auf dem Schreibtisch und ist dabei nichts für den kleinen Schreibtisch mit akuter Platznot.

Gamer die Wert auf viele Zusatztasten und eine ausgedehnte Tastenbeleuchtung legen kommen um einen Blick auf die SteelSeries APEX nicht vorbei.


positiv:
negativ:
RGB-Tastenbeleuchtungsehr groß
Zusatztasten
Ergonomie, eingearbeitete Handballenauflage



Verarbeitung
90%
Optik
90%
Druckpunkt
85%
Tastenanzahl
100%
Eingewöhnung
90%
Ausstattung/Handbuch
80%
Software
90%
Handhabung
90%
Preis/Leistung
85%
Gesamtwertung
88,8%
Preis



award silber blacks

Bezugsquelle: SteelSeries.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.