CM Storm Trigger Z

Seite 4: Fazit

Mit der Trigger Z ist Cooler Master eine solide Gaming-Tastatur gelungen die uns auf ganzer Linie überzeugen kann. Überzeugen kann man hier vor allem mit einer hochwertigen Verarbeitung die keine Wünsche offen lässt. Das Tastaturgehäuse vermittelt dank seiner samtigen Oberfläche eine äußerst wertige Haptik. Das USB-Kabel lässt sich abnehmen und macht die Trigger Z damit leicht transportierbar, ein Kabelbruch ist hier kein Thema mehr. Auf weitere USB- oder Audioschnittstellen im Tastaturgehäuse verzichtet Cooler Master, was hier nach unserer Definition kein großer Verlust ist und in der Praxis meist auch nur selten genutzt wird.

Wie derzeit eigentlich jeder Hersteller setzt auch Cooler Master bei der Trigger Z auf mechanische Schalter von Cherry. Positiv ist hierbei das man potentiellen Kunden die Möglichkeit bietet die Tastatur in drei verschiedenen Schalterausführungen zu kaufen, sodass eigentlich jeder Kunde die Trigger Z nach seiner Vorliebe kaufen kann. Das erweiterte Standardlayout ist dabei sehr funktionell gehalten, ohne das die Tastatur für den täglichen Arbeitseinsatz unbrauchbar wird. Die zusätzlichen Makrotasten sind gut erreichbar, liegen aber auch nicht zu nahe am Haupttastenblock, als dass dadurch ungewollte Falscheingaben entstehen können. Die weiße Tastenbeleuchtung ist insgesamt sehr gleichmäßig und macht die Tasten zu jeder Tageszeit angenehm ablesbar.

Für Gamer bietet die Trigger Z mit 64 Key-Roll-Over beste Voraussetzungen sodass Blocking- oder Ghosting-Effekte zu keiner Zeit ein Thema werden. Weiter sorgt die großzügig dimensionierte Handballenauflage auch beim langen Einsatz für eine angenehme Haltung der Handgelenke, ohne das diese zu schnell ermüden. Eigene Tastenbelegungen und Makros lassen sich mit der Software einfach erstellen und direkt auf der Tastatur speichern. Weiter können diese auch direkt mit einer Anwendung oder Spiel verknüpft werden, damit gehören manuelle Profilwechsel der Vergangenheit an.

Insgesamt ist Cooler Master mit der Trigger Z ein absolut rundes Produkt gelungen. Dabei eignet sich die Tastatur nicht nur für Gamer, denn auch Vielschreiber können beim täglichen Arbeitseinsatz ihre Freude mit der Trigger Z haben und von der angenehmen Ergonomie und Haptik profitieren. Zu einem Preis ab rund 110 Euro ist die Tastatur sicherlich kein Schnäppchen, allerdings dennoch einen genauen Blick wert.


positiv:
negativ:
Optik und VerarbeitungPreis
Hardware Makro PlaybackTastenbeleuchtung der Multimediatasten nicht ganz gleichmäßig
Haptik und Ergonomie (Handballenauflage)




Verarbeitung
100%
Optik
95%
Druckpunkt
90%
Tastenanzahl
100%
Eingewöhnung
90%
Ausstattung/Handbuch
85%
Software
90%
Handhabung
90%
Preis/Leistung
85%
Gesamtwertung
91.6%
Preis
109,90 Euro



award gold blacks

Bezugsquelle: Cooler Master.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.