Roccat Kova Pure Performance

Duplizierte Tasten

Seite 2: Software und Features

Damit die Roccat Kova ihren vollen Funktionsumfang erreicht, empfiehlt es sich den Treiber von Roccat mit der Bezeichnung „Swarm“ herunterzuladen. Im Anschluss wird ein entsprechendes Firmwareupdate für das jeweilige Produkt vorgenommen. Für die Einsatzbereitschaft der Maus war zusätzlich eine Treiberinstallation unter Windows 7 und 10 nötig. Weiterhin lassen sich zusätzliche Erweiterungen wie ALIEN FX und TALK FX über den Treiber installieren. ALIENFX ist in Kooperation mit Alienware entstanden und bietet eine spielespezifische individuelle Beleuchtung, leider gehören noch nicht viele Spiele zur Kompatibilität. Die Smart Connect Funktion ist aktuell nur in Verbindung mit der Nyth zu nutzen und stellt folglich keinen Mehrwert für die Roccat Kova dar.


Die Software bietet je nach Produkt einen unterschiedlichen Umfang an Einstellungen. Bei der Kova fällt das üppige Einstellungsangebot auf, das trotzdem übersichtlich gehalten wurde. Dazu trägt auch die „Anpinn-Funktion“ bei, hierbei können die eigenen bevorzugten Einstellungen in einen Reiter gelegt werden und sind somit schnell zu erreichen.


Roccat "Swarm" bietet innerhalb der Software an, Windows eigene Einstellungen zu verändern, was der zentralen Erreichbarkeit zuträglich ist. Die Software hat beispielsweise zur Auswahl die Konfiguration von fünf DPI Stufen oder die horizontale Bewegungsgeschwindigkeit. Die Tastenkonfiguration kann voreingestellte Optionen der Maus zu eigen machen oder die Easy Shit Funktion wird hinzugezogen, womit alle Tasten doppelt belegt werden können und damit ganze 22 Tasten für den Spieleeinsatz zur Verfügung stehen würden. Neben der standesgemäßen Einstellung der Pollingrate (250-1000Hz) kann die zwei Zonen Beleuchtung entsprechend der eigenen Vorlieben angepasst werden. Hierfür stehen für die 16,8 Millionen Farben drei Leuchteffekte zur Verfügung (Dauerbeleuchtung, Atmen, Blinken).


Selbstverständlich lassen sich auch eigene Tastenkombinationen im Makro Manager konfigurieren, die im Profil Manager mit maximal fünf Profilen verwaltet werden können. Damit der Nager die Einstellungen nicht vergisst wurde ein 512kb großer Speicher implementiert, wodurch die eigene Konfiguration auch an anderen Rechnern zutragen kommt.

Nächste Seite: Praxiseinsatz, Erfahrungen und Auffälligkeiten
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 0