Razer Lachesis Gaming-Maus im Test

Seite 4: Fazit

Die Verarbeitung der Razer Lachesis Spiele-Maus ist gut gelungen und kann sich optisch sehen lassen, auch wenn sie buchstäblich, bis auf das Mausrad und das Logo, komplett in schwarz ist. In Sachen Handling und Technik kann die Lachesis ebenfalls überzeugen. Die Höchstauflösung von 4000dpi kann beim Spielen ohne Probleme verwendet werden. Durch das flache Design, braucht man eine gewisse Eingewöhnungszeit. Die Daumen- bzw. die Ringfingertasten sind ein wenig zu weit hinten platziert. Die Anforderungen eines Gamers werden von Razer mehr als zufrieden gestellt. Hervorzuheben ist, dass die Maus für Rechts- und Linkshänder entwickelt wurde und dass alle neun Tasten programmierbar sind. Obwohl der Preis von ca. 60 Euro überdurchschnittlich teuer ist, geht für das High-End Produkt, vor allem die gebotene Leistung, aus dem Hause Razer trotzdem in Ordnung und erhält von der Technic3D Redaktion die uneingeschränkte Kaufempfehlung.




positiv:
negativ:
+ Design- Seitentasten nicht optimal platziert
+ alle Tasten sind programmierbar
+ Schnelligkeit
+ beidhändige Maus
+ Präzision



Verarbeitung
100%
Optik
94%
Genauigkeit Office
95%
Genauigkeit Spiele
95%
Tasten
89%
Handhabung
92%
Software
84%
Ausstattung/Handbuch
89%
Preis/Leistung
89%
Gesamtwertung
91,89%
Preis
rund 60,00€



award gold blacks


Bei Fragen stehen wir selbstverständlich im Forum Rede und Antwort.

Abschließend ein Dankeschön an Razer für die Bereitstellung des Testsamples.
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.