Perixx Periboard-307EL im Kurztest

Seite 3: Betrieb

Die Tastatur wird von Windows Vista dank Plug & Play ohne Probleme erkannt und kann vom Anwender gleich in Betrieb genommen werden. Der Druckpunkt der Tasten ist gut gewählt, da nicht zu kräftig gedrückt werden muss. Hier steht einem entspannten Schreiben und auch Spielen nichts im Wege, selbst für schnelle Shooter- Spiele wie Crysis kann sie durchaus ihren Verwendungszweck finden. Handgelenkschmerzen können auch nach mehreren Stunden von uns nicht festgestellt werden und nerviges lautes Klackern sind der Perixx 307EL fremd.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Bei der Tastenbeleuchtung fällt die blaue Beleuchtung etwas kräftiger aus als die Orangefarbene, die durch den drehbaren Regler nach Wunsch gut angepasst werden kann. Im Dunkeln sitzt der Anwender so aufgrund der Beleuchtung vor einem nutzbaren Keyboard. Die Multimediatasten erfüllen ihre vom Werk aus zugeteilten Aufgaben tadellos. Der auf einer Seite fehlende Kontakt zur Tischplatte ist beim Schreiben und Spielen kaum spürbar, da durch das Auflegen der Hände auf der Handablage die Tastatur zwangsläufig auf die Tischplatte gedrückt wird.
Nächste Seite: Fazit
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 7