PCIe SSDs im Roundup

Schneller Speicher für Spieler!

Seite 6: Zotac Sonix

Zotac, ein bekannter Name im Bereich Grafikkarten und Mini-PCs, hat letztes Jahr den Schritt auf den umkämpften SSD Markt gewagt. Mit von der Partie ist seit diesem Jahr auch eine SSD mit PCIe Anbindung, die Zotac Sonix. Die Sonix kommt als PCIe Add-In Card im low-profile Format. Geliefert wird die Zotac Sonix ein einem Karton in den typischem Zotac farben Grau und Gelb. Neben der PCIe Karte findet sich neben einer Anleitung noch eine Slotblende in halber Höhe. Verfügbar ist Zotacs PCIe SSD lediglich in der Kapazität von 480 GByte.


Die PCIe x4 Karte ist vorne wie hinten mit einer grauen Blende bedeckt. Darunter befindet sich die Platine mit großem passivem Kühlkörper auf Controller und Flash-Chips. Beim Controller setzt Zotac auf den Phison PS5007-E7 und einen Cache von 512 MByte. Die Performance gibt Zotac mit 2600 MByte/s lesend und 1300 MByte/s schreiben an, über die IOPS schweigt man sich aus. Phison gibt für den Controller jedoch bis zu 300.000 IOPS lesend und 200.000 schreibend an.

Zotac gibt auf die Sonix SSD eine Garantie von drei Jahren und spricht von einem maximalen Schreibvolumen von 698 Terabyte.


Die Zotac Sonix wird automatisch von Windows 10 erkannt, einen eigenen Treiber bietet Zotac nicht an. Auch eine Software zum Managen der SSD wird nicht geboten. Zudem bekamen wir den Hinweis, im Gerätemanager in den Laufwerks Eigenschaften unter Richtlinien den Schreibcache zu aktivieren, sowie ein leeren des Caches durch Windows zu deaktivieren.


Technische Daten


Zotac Sonix
Kapazitäten480 GB
Schnittstelle
mechanisch
PCIe
Schnittstelle
elektrisch
PCIe 3.0 x4
ControllerPhison PS5007-E7
NAND-Kanäle8
Cache512 MB
IOPS 4k
lesen / schreiben
-
Durchsatz MB/s
lesen / schreiben
2600 / 1300
Garantie3 Jahre
Haltbarkeit
TBW / MTBF
698 / 2 Mio h
Leistungsaufn.
Last / Idle
7,27W / 0,5W
Besonderheiten-
Preis / GB~ 0,69 €
Preisab 331,99 € (Amazon.de)
Nächste Seite: Synthetische Benchmarks