NZXT M59 Gehäuse

Galaktisch gut?

Seite 2: Details/Lieferumfang

Das M59 von NZXT kommt in einem leichten aber stilvollen Modding Design daher und fällt durch eine runde und kantige Front und großes Seitenfenster auf. Zur weiteren Ausstattung gehören neben der schwarzen Lackierung innen wie außen, sowie eine dezente Frontbeleuchtung und zwei 120mm Lüfter (1x LED-blau). Der Stahl Midi-Tower bringt dabei mit den Maßen 195x448x500 (BxHxT) rund 6,5 kg (Herstellerangabe) Gewicht auf die Beine. Wie schon erwähnt zeigt sich das Design des Gehäuses stilvoll, vor allem durch die runde und dennoch kantige Front. Die Front ist dabei zum größten Teil in einer Mesh-Optik gehalten und dabei in der Mitte gewellt und nach oben hin abfallend mit einer durch eine blaue-LED-Leiste beleuchteten Kante. Auch das I/O Frontpanel hat NZXT in der Front des M59 untergebracht und bietet dem User Anschlussmöglichkeiten für zwei USB2.0, Audio In/Out, sowie für eine eSATA Festplatte. Das Seitenteil hat NZXT mit einem großen Seitenfenster ausgestattet, in dem ein 120mm-LED-Lüfter verbaut ist der Luft in das Gehäuse bläst. Am Gehäusedeckel können zusätzlich zu den zwei vorinstallierten 120mm Lüftern zwei weitere 140mm oder 120mm Lüfter montiert werden um den Airflow im M59 weiter zu verstärken. An der Gehäuserückseite befinden sich neben den Luftlöchern für den vorinstallierten 120mm Lüfter noch oberhalb des Lüfters zwei Schlauchdurchführungen für die Wasserkühlung. Das Netzteil wird in diesem Gehäuse über dem Gehäuseboden verbaut.

    
   
(*klick* zum Vergrößern)


Im Inneren zeigt sich das Gehäuse wie schon erwähnt ebenfalls in einer deckenden schwarzen Lackierung. Der M59 Midi-Tower bietet dabei Platz für 4 x 5,25 Zoll Laufwerke, welche mittels mitgelieferten Plastik-Schienensystem im Gehäuse befestigt werden, sowie Platz für bis zu 5 x 3,5 Zoll Laufwerke, welche auch mit einem gummierten Tool-Free Schienensystem im Festplattenkäfig befestigt werden. Des Weiteren ist es auch möglich 2 x 2,5 Zoll SSD Laufwerke mit Halterung in einem 3,5 Zoll Slot zu montieren. NZXT hat auch an die Kühlung der Festplatten gedacht und Platz für einen 120mm Lüfter in der Gehäusefront geschaffen. Leider gehört dieser Lüfter aber nicht zum Lieferumfang dazu.
Platz bietet der Mainboardtray für ATX und Micro-ATX Mainboards. Zusätzlich befindet sich im Mainboardtray eine großzügige Aussparung für die Montage für Kühler mit Backplates, sowie Aussparungen für Kabel und Stecker um ein vernünftiges Kabelmanagement zu gewährleisten. Wichtig ist zu beachten dass im M59 nur Grafikkarten mit einer maximalen Länge von 26,6cm verbaut werden können.
Wie bereits angesprochen wird das Netzteil auch im M59 am Gehäuseboden montiert. Dazu hat NZXT kleine Gumminoppen am Gehäuseboden montiert um einen sicheren Stand für das jeweilige Netzteil zu bieten. Schön ist hier das NZXT auch an einen ausziehbaren Luftfilter im Gehäuseboden gedacht hat um Staub im Netzteil und Gehäuse zu verhindern.

    
  
(*klick* zum Vergrößern)


Lieferumfang/Technische Daten:


Abmessungen (Herstellerangabe)195x448x500mm (BxHxT)
Gewicht(Herstellerangabe)ca. 6,50 kg
MaterialStahl, Kunststoff
Bauart - Mainboard-FormfaktorenMidi Tower - ATX, Micro-ATX
FrontanschlüsseAudio, 2x USB 2.0, Front Audio (In/Out), 1x eSATA
Belüftungsoptionenn.m.
Lüfteranzahl1x 120mm Seitenteil (LED)
1x 120mm Rückseite
1x 92 / 80mm Rückseite (optional, statt 120mm)
2x 140 / 120mm Deckel (optional)
1x 120mm Front (optional)
Laufwerksplätze Standardbelegung4x 5,25" extern
5x 3,5" intern (Festplattenkäfig)
2x 2,5" intern (belegt 1x 3,5" Slot)
Gewährleistung2 Jahre



Verarbeitung:

Für ein Gehäuse dieser Preisklasse und mit diesem Ausstattungsumfang bietet NZXT mit dem M59 eine gute Verarbeitungsqualität. Die Seitenteile sitzen passgenau und das Seitenfenster mit eingelassenem Lüfter wirkt auch stabil. Die Lackierung ist innen wie außen komplett deckend und ohne Mängel. Der Tester hatte einzig mit der Montage der Mainboard-Abstandshalter seine Probleme. Die Löcher im Mainboardtray waren bei dem hier verwendeten M59 leider nicht 100% passgenau, sodass die Abstandshalter mit großer Mühe und mit Hilfe einer Zange in den Mainboardtray geschraubt ("mehr gebohrt") werden mussten. Mehr zu diesem Thema beim Hardwareeinbau auf der nächsten Seite. Die Front, das Tool-Free Schienensystem sowie die Kabel für LEDs, Power/Reset Switch und Frontpanel waren ausreichend lang und gut verarbeitet. Trotz des hoffentlich einmaligen Verarbeitungsfehlers am Mainboardtray, bietet das M59 eine gute Verarbeitung für diese Preisklasse.
Nächste Seite: Hardwareeinbau
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 1