Fractal Design Define R3 Gehäuse im Test

Heimservergehäuse mit geringem Verbesserungspotential

Seite 4: Fazit

Das Fractal Design Define R3 ist ein durchaus solides Gehäuse. Durchdachte Lösungen wie die sauber verarbeitete Dämmung, die große Anzahl an HDD-Slots, die Aussparung für die nachträgliche Lüftermontage und nicht zuletzt die stabile Fronttür vermögen zu gefallen. Leider zeigt sich im Test, dass einige Details nicht konsequent zu Ende gedacht wurden. Im Alltagseinsatz lassen sich diese kleinen Schönheitsfehler aber durchaus übersehen, denn sie fallen, wenn der Rechner erst mal fertig montiert ist, nicht weiter störend auf. Für einen Straßenpreis von fast 100 Euro, darf man aber durchaus erwarten, dass genau solche Kleinigkeiten nicht vorkommen!

Das R3 ist ein grundsolides Gehäuse das Alltagseinsatz keine Schwächen zeigt. Die große Anzahl an HDD-Slots prädestinieren es für den Einsatz als Servergehäuse. Durch die gute Schalldämmung wird auch ein vollständig ausgestatteter Rechner nicht zur nervlichen Belastung.

positiv:
negativ:
DesignSchwächen im inneren Aufbau (Gummilippen, Halterungen für Kabelbinder)
Gehäusedämmung/Vibrationsdämmung (HDD, PSU, Lüfter)Verwendung von Spezialschrauben
Anzahl der HDD Halterungenwenig Platz hinter dem Mainboard
Verarbeitung


Verarbeitung
85%
Design
95%
Hardwareeinbau
80%
Anschlüsse
80%
Lüfter
85%
Ausstattung
90%
Silent Möglichkeiten
95%
Kühlungs Möglichkeiten
95%
Kabelverlegung
80%
Befestigungen/Verriegelungen
90%
Preis/Leistung
80%
Gesamtwertung
87%
Preis
ca. 85€ (Preisvergleich)


award silber blacks
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.