Streacom FC8S HTPC-Gehäuse im Test

Seite 3: Fazit

Das Streacom FC8S gehört mit Sicherheit zu den schönsten und elegantesten HTPC-Gehäusen auf dem Markt. Es überzeugt durch ein sauberes, schlichtes Design, eine sehr stabile Konstruktion und die geringen Abmessungen in Verbindung mit dem doch recht geringen Gewicht. Dazu kommt noch der integrierte Kartenleser und die Option den Prozessor gänzlich passiv und damit lautlos zu kühlen. Selbst bei einer maximalen Belastung der Komponenten ohne die Verwendung von Lüftern bleibt die Temperatur noch im akzeptablen Bereich. Somit kann das Gehäuse selbst ohne die Verwendung des mitgelieferten Passiv-Kühlers benutzt werden. Der Käufer muss sich allerdings im Vorfeld klar machen, dass es Einschränkungen bei der Wahl des optischen Laufwerks und der mit dem Passiv-Kühler kompatiblen Mainboards gibt. Alternative Lösungen für diese Probleme gibt es wie von uns beschrieben jedoch auch. Das einzige wirklich störende Manko während unseres Tests war die an manchen Stellen schlechte Verarbeitung. Da uns Streacom allerdings glaubhaft versichert hat, dass die Chargen, die an die Händler geliefert wurden, einwandfrei sind, haben wir uns dazu entschlossen keine Wertung für die Verarbeitung zu vergeben.

positiv:
negativ:
Schlichtes, edles Design(Verarbeitungsmängel) entfällt
Stabiles, steifes ChassisEinschränkung bei der Wahl des optischen Laufwerks
Geringe AbmessungenKeine Möglichkeit zusätzlichen Lüfter zu installieren
Mitgelieferter Passiv-Kühler
Kartenleser


Verarbeitung
siehe Verarbeitung
Design
100%
Hardwareeinbau
85%
Anschlüsse
90%
Ausstattung
80%
Silent Möglichkeiten
95%
Kühlungs Möglichkeiten
75%
Preis/Leistung
85%
Gesamtwertung
87.1%
Preis
139,90 Euro


award silber blacks

Bezugsquelle:
Streacom

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.