Corsair Graphite Series 760T Gehäuse

Seite 4: Fazit

Nachdem in letzter Zeit vor allem die Obsidian Series von Corsair ausgebaut wurde, ist mit dem 760T nun wieder die Graphite Series an der Reihe. Das 760T stellt eine große und hochwertigere Variante des 230T dar. Es ist klar, dass Corsair mit dem 760T eine neue Speerspitze der Graphite Series ins Rennen schickt und im Gegensatz zum 230T nicht gewillt ist Kompromisse einzugehen.

Speziell das Design des 760T sorgt für frischen Wind im Gehäusesektor und stellt ein Alleinstellungsmerkmal dar. Die Seitenteile aus Polykarbonat sind schön anzusehen und besitzen die nötige Kratzfestigkeit. Der aufklappbare Befestigungsmechanismus ist praktisch und gut gelöst. Neben dem ausgesprochen erfrischenden Design kann auch der Rest des Gehäuses über weite Strecken überzeugen. Die restliche Verarbeitung ist tadellos, der Innenraum modular und geräumig. Die Ausstattungsvielfalt kann mit vielen Highlights aufwarten. Auf der Haben-Seite steht der Platz für bis zu zehn Datenträger, das üppige Kabelmanagementsystem, die Schnellverschlüsse für alle damit ausstattbaren Komponenten, die Lüftersteuerung und der Platz für eine Wasserkühlung mit mehreren Radiatoren. Hervorheben möchten wir besonders die vier Werkzeuglosen 2,5-Zoll-Einschübe, die selbst bei entfernten Festplattenkäfigen für genug Speicherkapazität sorgen können. Das gut bestückte I/O-Panel rundet die Ausstattung angemessen ab. Die Kühlleistung des 760T gehört zwar nicht zur absoluten Spitzenklasse, ist aber dennoch absolut ausreichend. Bei Bedarf können problemlos bis zu vier weitere Lüfter verbaut werden.

Nachholbedarf besteht dagegen bei den Festplattenkäfigen. Diese sind zwar flexibel und modular aufgebaut, jedoch sind die Befestigungsschrauben nur sehr schwer zu erreichen. Dadurch ist die Umstrukturierung der Käfige ein umständliches Unterfangen. Des Weiteren hätten wir uns Staubfilter für den Deckel und den Lüfterplatz im Gehäuseboden gewünscht um das System auch bei einer Vollbestückung mit Lüftern sauber halten zu können. Gummierte Auflageflächen für das Netzteil sind heutzutage Gang und Gäbe und wären ohne großen Aufwand realisierbar.

Der aktuelle Straßenpreis von knapp 170,00 Euro ist eine Menge Geld. Letztendlich erhält der Käufer mit dem 760T ein extravagantes, gut ausgestattetes Gehäuse.



positiv:
negativ:
Erfrischendes DesignFestplattenkäfige nur umständlich zu entfernen
Großzügiger, modularer InnenraumNicht alle Lufteinlässe mit Staubfiltern versehen
Platz für bis zu zehn DatenträgerKeinerlei Entkopplungsmaßnahmen für das Netzteil
Platz für überlange Erweiterungskarten
Seitenteile innovativ befestigt
Kühloptionen / Platz für ausgewachsene Wasserkühlung
Durchgehend Werkzeugloses Befestigungssysteme
Üppiges Kabelmanagementsystem
Lüftersteuerung
Verarbeitung


Verarbeitung
95%
Design
95%
Hardwareeinbau
90%
Anschlüsse
85%
Lüfter
85%
Ausstattung
80%
Silent Möglichkeiten
85%
Kühlungs Möglichkeiten
90%
Kabelverlegung
95%
Befestigungen/Verriegelungen
100%
Preis/Leistung
70%
Gesamtwertung
88.2%
Preis


award silber blacks


Bezugsquelle: Corsair

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.