Cooltek C3 Gehäuse im Test

Seite 4: Fazit

Cooltek und Jonsbo ermöglichen mit dem C3 einen günstigen Einstieg in die Welt der Aluminiumgehäuse. Bei der Bewertung des Gehäuses darf nicht vergessen werden, dass das C3 für knappe 50 Euro über die Ladentheke wandert und somit einige Kompromisse gemacht werden müssen.

Vor allem das schlichte Design hat uns gefallen. Gepaart mit dem hochwertigen gebürsteten Aluminium macht das C3 optisch sowie haptisch einiges her. Das geringe Gewicht sorgt für eine hohe Mobilität ohne dass dies zu Lasten der Robustheit geht. Das C3 ermöglicht trotz der kompakten Abmessungen den Einsatz von hohen Prozessorkühlern, ATX-Netzteilen sowie den meisten Grafikkarten. Features wie USB-3.0-Ports, die Möglichkeit bei den Datenträgern zwischen 2,5- und 3,5-Zoll zu variieren sowie der Staubfilter unter dem Boden runden das Gehäuse ab.

Wie angesprochen kommt es aufgrund des Verkaufspreises zwangsläufig zu Kompromissen. Die Seitenteile, sowie die Komponenten benötigen allesamt einen Schraubendreher zur Montage. Auf werkzeuglose Elemente muss komplett verzichtet werden. Des Weiteren ist das Kühlsystem zwar von Haus aus angemessen stark dimensioniert, die Möglichkeiten es bei Bedarf aufzurüsten sind mit 80-mm-Lüftern allerdings beschränkt. Des Weiteren ist kein Staubfilter für die optionalen Lüfter vorgesehen. Grundsätzlich ist das Cooltek C3 gut für HTPC-Systeme geeignet, allerdings fehlt die Möglichkeit ein Bluray-Laufwerk installieren zu können.

Alles in allem kann das Cooltek C3 als Preis-/Leistungskracher im unteren Preissegment bezeichnet werden. Es kann vor allem Käufern ans Herz gelegt werden, die Wert auf ein zurückhaltendes Design, eine hochwertige Verarbeitung sowie kompakte Abmessungen legen und keine hitzigen High-End-Komponenten nutzen möchten.


positiv:
negativ:
Schnörkelloses DesignKeinerlei werkzeuglose Befestigungsmöglichkeiten
Materialwahl, Verarbeitung und HaptikKein Staubfilter für die optionalen Lüfter vorhanden
Mobilität (Kompakt und leicht)Kein optisches Laufwerk verbaubar
Flexibilität bei der Auswahl des Datenträgerformats
Lautstärke
Platz für hohe Towerkühler und vollwertiges ATX-Netzteil
Preis


Verarbeitung
95%
Design
95%
Hardwareeinbau
70%
Anschlüsse
80%
Ausstattung
75%
Silent Möglichkeiten
95%
Kühlungkonzept
70%
Kabelverlegung
60%
Befestigungen/Verriegelungen
75%
Preis/Leistung
95%
Gesamtwertung
81%
Preis
59,99 Euro (PC-Cooling.de)


award value blacks


Bezugsquelle: PC-Cooling.de
Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.