In Win 805 Gehäuse im Test

Aluminium+Hartglas+USB 3.1 Typ-C=?

Seite 6: Fazit

In Win liefert mit dem 805 abermals ein edles und interessantes Chassis ab. Im Gegensatz zum 904, der ATX-Variante der 9er-Serie, sind Layout und Optik etwas konservativer umgesetzt worden.

Hervorzuheben ist wieder einmal bei einem Chassis aus der Feder von In Win die gelungene Optik, die Hand in Hand mit einer erstklassigen Verarbeitung geht. Obwohl das Case als Premium-Showcase eingestuft werden kann, ist es keineswegs überladen sondern überzeugt mit schlichter Eleganz. Die verwendeten Materialen Hartglas und Aluminium verleihen dem Gehäuse eine extrem hochwertige Basis. Der weiß beleuchtete In Win-Schriftzug dient dabei als dezenter Eyecatcher. Der Innenraum ist dabei gut zugänglich und erlaubt ein angenehmes Hantieren. Bei Bedarf lässt sich der modulare Festplattenkäfig versetzen oder gar gänzlich entfernen. Somit kann selbst eine umfangreiche Wasserkühlung mit zwei Dual-Radiatoren realisiert werden (240 + 280 Millimeter). Umfangreich fällt auch das I/O-Panel aus, das sogar mit einem schnellen USB-3.1-Typ-C-Port aufwarten kann. Ansonsten haben uns die drei zusätzlichen 2,5-Zoll-Plätz hinter dem Tray, die werkzeuglosen Befestigungen für die 3,5-Zöller und Erweiterungskarten, die geringe Lautstärke sowie der Filter unter dem Boden gefallen.

Der mitgelieferte 120-Millimter-Lüfter am Heck ist zu wenig – besonders wenn aktuelle High-End-Komponenten genutzt werden sollen. Hier müssen vom Nutzer zusätzliche Lüfter hinter der Front nachgerüstet werden. Sollte dies getan werden kommt der nächste Kritikpunkt zum Vorschein. Leider ist hinter der Front kein Staubfilter vorhanden sodass die Frischluft ungefiltert in den Innenraum gesaugt wird. Der letzte Kritikpunkt betrifft das Kabelmanagement. Der Abstand zwischen Tray und Seitenwand ist mit 20 Millimetern gerade so ausreichend und eine Möglichkeit um Kabel zu verstecken gibt es nicht. Wir empfehlen unbedingt ein modulares und am besten gesleevtes Netzteil zu verwenden.

Alles in allem hinterlässt das In Win 805 einen guten Eindruck und kann allen ans Herz gelegt werden, die ein exotisches und hochwertiges Tower-Gehäuse suchen und kein Problem damit haben sich selbst um geeignete Lüfter zu kümmern. Der aktuelle Preis von knapp 165 Euro geht in Anbetracht der Materialen und deren Verarbeitung voll und ganz in Ordnung.

positiv:
negativ:
Schickes DesignNur ein Lüfter im Lieferumfang
Hochwertige MaterialienKein Staubfilter hinter der Front
Luftiger Innenraum mit Platz für bis zu zwei Dual-RadiatorenKabelmanagement schwierig
Modularer FestplattenkäfigKeine werkzeuglose Befestigung für 2,5-Zöller und Erweiterungskarten
Drei 2,5-Zöller hinter Tray montierbar
Werkzeuglose Befestigung für 3,5-Zöller
Üppiges I/O-Panel mit USB 3.1 Typ-C
Beleuchteter Schriftzug
Lautstärke


Verarbeitung
100%
Design
95%
Hardwareeinbau
80%
Ausstattung
85%
Anschlüsse
95%
Lautstärke
90%
Kühlkonzept
80%
Kabelverlegung
75%
Befestigungen/Verriegelungen
75%
Preis/Leistung
90%
Gesamtwertung
86.5%
Preis
164,90 Euro (Caseking.de)

award silber blacks

Bezugsquelle: Caseking.de
Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.